Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten rund um die Erich Kästner Schule

Klasse 10 in der Bruchsaler Stadtbücherei

Zur Vorbereitung auf die Präsentation eines Autors/ einer Autorin und seines/ ihres Werks besuchte die 10. Klasse am 30.11. die Bruchsaler Stadtbücherei. Nach einer einstündigen Führung gab es einige Aufgaben in Form einer " Bibliotheksrecherche" in Kleingruppen zu erledigen, z.B.: Welche Signatur hat das Buch " Mächtige Naturgewalten"? Wann und wo wurde Johann Wolfgang von Goethe geboren? An welchem Standort findest du Sachbücher zum entsprechenden Sachthema? Schließlich suchte jeder dann die passende Literatur zu seinem Autor heraus. Diese Bücher haben wir nun für vier Wochen entliehen, und müssen noch vor Weihnachtsferien unsere Referat halten.

Fair Trade Adventskalender aus dem Weltladen verkauft

"Der beliebte Klassiker zur Adventszeit, um Kindern die Wartezeit auf Heilig Abend zu versüßen. Türchen für Türchen wächst die Freude auf das große Fest. Die leckere Bio-Schokolade, die sich dahinter verbirgt, ist ein schönes Beispiel für Fairen Handel in aller Welt. Sie enthält nämlich nicht nur fair gehandelten Zucker aus Paraguay und Kakao aus São Tomé und der Dominikanischen Republik, sondern auch faire Milch aus dem Alpenvorland. So können alle fröhliche Weihnachten feiern." Frohe Weihnachten- Feliz Navidad- Merry Christmas wünscht die Klasse 10

Schulsanitäter helfen beim Blutspenden des DRK

Treue Schulsanitäter halfen wieder einmal beim Bedienen und Spülen bei der Blutspendeaktion des DRK Kronau am 1.12.17. Hierbei bekamen sie interessante Einblicke in das Thema Blut spenden und konnten wertvolle Erfahrungen, zusätzlich zu ihrer Ausbildung zum Schulsanitäter, sammeln.

Besuch der Rhein-Neckar Löwen beim Grundschulaktionstag in Kronau

„Lauf dich frei! Ich spiel dich an“, unter diesem Motto trafen sich die 2.Klässler der Kronauer Erich Kästner Schule am 05.12.2017 in der Mehrzweckhalle. Warum? Einmal im Jahr findet der Grundschulaktionstag in ganz Baden- Württemberg statt. Dies ist eine Gemeinschaftsaktion des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport und der Handballverbände in BW. Statt in den Unterricht kommen die Klassen in die Sporthalle. 

An verschiedenen Stationen konnten die Schüler/innen Bälle fangen, werfen, zielen, treffen, laufen, spielen und lachen. Die Schüler/innen sollten nicht nur die Stationen durchlaufen, als Aufgabe sollten sie auch das handballähnliche Spiel: Aufsetzerball durchführen.

Begleitet wurden die 2.Klässler von ihren Lehrerinnen und FSJ-Kräften. Den Aufbau und die Betreuung der Stationen wurden durch die 8.Klasse der EKS souverän getätigt. Bei der großen Siegerehrung gab es für jedes Kind eine Urkunde, eine Medaille und jede Menge andere kleine Preise. Überreicht wurden die Preise von keinem Geringeren als Oliver Roggisch, dem sportlichen Leiter der Rhein-Neckar Löwen sowie Team-Manager der deutschen Handballnationalmannschaft, persönlich.

Ein großes Dankeschön geht hierbei vor allem an die Organisatorin Frau C. Marterer von der SG Kronau / Östringen. Ohne sie wäre diese großartige Aktion nicht möglich gewesen.

Minimusiker in der Erich Kästner Schule Kronau

Seit 2009 gibt es die Minimusiker, die mit regionalen Teams im ganzen Land unterwegs sind. Erfahrene Musiker und Musikpädagogen kommen in die Schulen und bieten einen Projekttag an, bei dem eine CD  - bestehend aus selbstgesungenen Liedern der Schüler - aufgenommen wird.

Am 30.11.17 war es in Kronau dann soweit. In der Grundschule der Erich Kästner Schule lag an diesem Vormittag Musik in der Luft. Der Profimusiker Georg (Team Minimusiker) baute sein mobiles Tonstudio im Musiksaal auf und schon konnte es mit den einstudierten Songs der Grundschüler losgehen.

Diszipliniert und professionell gaben die Kinder ihr Bestes, um eine perfekte Aufnahme hinzubekommen. Georg verstand es aber geduldig und motivierend auf die Kinder der Erich Kästner Schule einzuwirken. Vor allem die Kooperationsklassen der Ludwig Guttmann Schule und der Karl-Berberich Schule legten eine sagenhafte musikalische Performance hin.

Noch vor Weihnachten dürfen wir auf die bestellten CD`s  hoffen, auf denen alle Songs der Klassen 1-4 zu hören sind. Unter anderem: „99 Luftballons“, „Ein Hoch auf uns“ oder „Alle Kinder lernen Lesen“.

Highlight war der erst seit zwei Wochen einstudierte Schulsong auf die Melodie des Sommerhits „Despacito“, den die Kinder aus den Klassen 2-7 voller Elan in die Mikrophone sangen. Begleitet durch die Akustikgitarren von Georg und Herrn Krämer (Gitarren-AG, EKS), fanden die Schülerinnen und Schüler schnell in den lateinamerikanischen Rhythmus. 

Mit strahlenden Gesichtern gingen alle vergnügt in ihre Klassenzimmer zurück, in großer Erwartung auf die bald erscheinende CD.

Abschließend erhielt die Erich Kästner Schule eine Auszeichnung durch die Minimusiker – eine goldene CD – überreicht, für die gelungene Aufnahme. Frau Hund (Konrektorin) nahm den Preis gerne in Empfang, den sie gleich im Schulhaus aufhängte. 

Motto des Monats Dezember

Wir gehen langsam und leise durch das Schulgebäude.

Mitgestaltung des Totensonntags durch die Klasse 10 der Erich-Kästner Schule Kronau

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Erich-Kästner Schule Kronau gestalteten die Gedenkfeier zum Totensonntag mit. Im Rahmen der Gedenkfeier trugen einige 10.Klässler Gedanken, Gedenken, Mahnungen und ein Gedicht vor dem Ehrenmal am Friedhof vor.

Durch den Geschichtsunterricht und der Abschlussfahrt nach Berlin waren die Jugendlichen gut über die Schrecken der beiden Weltkriege informiert. Sie konnten in ihren Gedanken und Mahnungen ihre Empathie- und Reflexionsfähigkeit unter Beweis stellen. Das vorgetragene Gedicht „Friede“ von Josef Redig rundete die Gedenkfeier ab.

Berührend und bewegend war der Vortrag einer Schülerin aus dem Irak, die von den verheerenden Folgen des Kriegs und Terrors in ihrem Land berichtete.

Seniorennachmittag mitgestaltet durch SchülerInnen der Erich Kästner Schule und Ludwig Guttmann Schule Kronau

Jetzt war es endlich soweit! Die Erst- und Zweitklässler der Erich Kästner Schule und die Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Guttmann Schule machten sich um ca. 14 Uhr auf den Weg ins Pfarrheim Kronau. 

Das Lampenfieber war riesig – vor allem als die Kinder das große Publikum im Saal sitzen saßen. 

Zunächst startete die Ludwig Guttmann Schule mit einem musikalischen Gesangsbeitrag das Programm. Frau Ganz (Konrektorin der LGS) begleitete mit ihrer Gitarre das Lied „Hejo, spann den Wagen an“, das die Kinder in einer neuen Version vorstellten. Begeistert applaudierten die Teilnehmer des Seniorennachmittags für diese großartige Leistung der Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Guttmann Schule. 

Nun waren die kleinen ganz großen Zauberer dran. Die Erst- und Zweitklässler der Erich-Kästner Schule gingen mit ihren Zylindern auf die Bühne und man hörte kleine Herzen ganz laut schlagen. Frau Hund (AG-Leiterin „Zaubern“) moderierte durch die Show. Die Kinder faszinierten durch ihren Mut, aber vor allem durch ihre großartig einstudierten Zauberkunststücke. Kartenzauberei, Zauberei mit Geld und Gedankenlesen (Mentalmagie) waren die Highlights an diesem Nachmittag. Die Kinder scheuten sich auch nicht den Bürgermeister Herr Burkard in ihr Programm miteinzubeziehen, aus dessen Schuh bspw. Geld hervorgezaubert wurde. Belohnt wurden die Kinder mit einem herzhaften Applaus der Senioren, die sichtlich beeindruckt waren von den Leistungen der Kinder. 

Anschließend wurde es nochmal musikalisch mit dem Dance Club der Erich-Kästner Schule. Yagmur Cetin (FSJ: AG-Leiterin) rockte mit ihren Kindern den Saal begleitet von den Klängen des Kings of Rock`n Roll Elvis Presley. Jailhouse Rock erklang und schon klatschte das Publikum im Takt. Taktvoll und mit voller Power tanzten die Kinder in verschiedenen Tanzformationen. Der Höhepunkt war, als die Kinder zusammen mit ihrer AG-Leiterin akrobatische Hebefiguren zeigten. Da stand kurz der Atem still! Aber alle sind sicher wieder gelandet.

Beflügelt von dem rauschenden Applaus, verließen alle Kinder die Bühne und waren sichtlich stolz darüber, wie gelungen dieser Auftritt am Seniorennachmittag war. Als Dank für ihren Beitrag und für ihre Leistungen erhielten die Kinder vom Bürgermeister Brezeln und Süßigkeiten, die natürlich gleich verschlungen wurden.

Einladung zum Informationsabend: „Initiative Medienkompetenz“ Sparkassenstiftung Kraichgau

Medien spielen bei Kindern und Jugendlichen eine große Rolle. Nur durch eigene Erfahrungen im Umgang mit den Medien, dem Wissen, wie Medien gemacht werden, welchen Nutzen sie haben und wie sie auch verführen und manipulieren, können Kinder „kompetent“ werden. Eltern und Schule sind hier gefragt, Kinder und Jugendliche zu begleiten und sie für einen souveränen Umgang mit den Medien fit zu machen. Aus diesem Grund veranstalten wir, gemeinsam mit der Sparkassenstiftung Kraichgau 

am 29.11.2017 um 19:00 Uhr bei uns in der Aula einen Informationsabendmit dem Titel: „Initiative Medienkompetenz“

zu dem wir die Eltern unserer Schüler und alle interessierte Bürger recht herzlich einladen.Inhalte dieser Informationsveranstaltung sind unter anderem: 

Über ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

„Der Froschkönig“ zu Besuch an der Erich Kästner Schule

Eine heitere Geschichte mit einer einfachen Botschaft: „Was man versprochen hat, muss man auch halten!“ – erzählt und gespielt mit pfiffigen Stoff-Figuren im verwunschenen Wald einer Fee, wurde den Grundschülern der EKS, KBS und LGS vom „theater en miniature“ am 13.11.2017 präsentiert. Eine sehr schöne Geschichte aus der Lebenswelt unserer Schüler/innen, sehr professionell und liebevoll dargestellt von dem in Heidelberg ansässigen Ensemble. Dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins der Erich Kästner Schule und einer Spende der Firma Terex Fuchs war es allen Schülern möglich das Theaterstück ohne zusätzliche Kosten zu besuchen. Ein herzliches Dankeschön hierfür im Namen aller Schüler/innen und Mitarbeiter der Schulen.

Wieder eine erfolgreiche Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Was sich etwas seltsam anhört: „Wie passt Weihnachten in einen Schuhkarton?“, ist eine äußerst erfolgreiche Hilfsaktion, an der sich die Erich Kästner Schule schon mehr als 10 Jahre beteiligt! Wir stellen jedes Jahr fest: Weihnachten passt sehr gut in einen Schuhkarton: Die Freude beim Aussuchen der Kleidungsstücke und Spielsachen, das Teilen mit den ärmsten Kindern in Europa und der ganzen Welt. 41 weihnachtlich beklebte und gut gefüllte Schuhkartons stapelten sich im Lehrerzimmer, um dort von Frau Tiemann, die eine Annahmestelle ebenfalls in der Hebelstraße betreibt, abgeholt und zur Sammelstelle nach Weiher befördert zu werden. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Bei Familie Goll in Weiher wird geprüft, ob der Inhalt der Kartons anstandsfrei durch den Zoll der jeweiligen Länder geht. Auch Spenden in Höhe von 200 €, darunter zwei größere Einzelspenden (Herzlichen Dank!!!!!), kann ich an die christliche Organisation „Geschenke der Hoffnung“ in Ihrem Namen überweisen. Die Spenden sind wichtig, um die Kartons dahin zu befördern, wo sie sehnsüchtig erwartet werden. Viele Kinderaugen werden auch in diesem Jahr wieder strahlen, wenn auch unsere Kartons an bedürftige Kinder in verschiedenen Ländern, vor allem in Osteuropa, verteilt werden.Per Flugzeug, LKW, Schiff, Kamel und sogar auf dem Kopf werden die Kartons in die entlegensten Winkel gebracht, wo manche Kinder in unvorstellbarer Armut leben müssen.Also wiederum ein ganz herzliches Dankeschön an euch, liebe SchülerInnen, die ihr vielleicht auch etwas von eurem Taschengeld für die Geschenke ausgegeben habt, und natürlich auch an eure Eltern.Danken möchte Frau Tiemann auch für die über 80 Päckchen, die bei ihr und der Annahmestellen Kiosk Dings abgegeben wurden. Außerdem erhielt sie 3 reichlich gefüllte Tüten mit einzelnen Geschenken, wie Schreibutensilien, selbst gestrickte Mützen, mehrere Sets von Malen nach Zahlen, Anziehsachen u.ä., die wunderbar zu Päckchen zusammengestellt werden konnten.Denken Sie an den Weihnachtstagen an die Kinder, denen sie eine Freude bereitet haben und erfreuen sich selbst daran! In diesem Sinne wünscht die Erich Kästner Schule eine besinnliche Adventszeit und frohe Festtage.

WRS- Vollversammlung an der Erich-Kästner-Schule Kronau 25.10.17

Der Schulleiter Patric Heiler begrüßt die Werkrealschüler in der Aula der Erich-Kästner-Schule. Er befragt die Schülerinnen und Schüler, ob es weitere Verbesserungsvorschläge zu den getroffenen Maßnahmen gibt. Im Anschluss teilt die Schulleitung der Vollversammlung mit, welche Dinge und Situationen in diesem Schuljahr Lehrern und Schülern Sorgen machen. Unter anderem das Unerlaubte Verlassen des Schulgeländes, Drogen und die Gerüchteküche. Hier ist es der Wunsch der Schule, dass nur Fakten an uns herangetragen werden. Auch hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Meinung zu sagen. Der Höhepunkt der Vollversammlung war das Bekanntgeben der neu gewählten Schülersprecher der Erich-Kästner-Schule. Mit großem Beifall feierten die Schülerinnen und Schüler Yousef Khan (Kl. 9) und seinen Stellvertreter Marvin Zimmermann (Kl. 9). Besonders erfreulich war das Efe Öztürk (Kl.7) als Drittplatzierter ein weiteres Mitglied der Schulkonferenz wurde. Abgerundet wurde die Vollversammlung durch viel Lob von Seiten der Lehrerschaft (gelungener Wasserskitag, kompetente Kandidatenvorstellung für die Schülersprecherwahl und die energiegeladenen Bundesjugendspiele mit einigen Ehrenurkunden), aber auch von Seiten der Schüler gab es Komplimente für das Konsequente Durchgreifen der Lehrer bei Verstößen gegen die Schulordnung.

Gesundheitstag an der Erich Kästner Schule 

Am letzten Tag vor den Herbstferien, dem 27.10.17, fand an der Erich Kästner Schule wieder der alljährliche Gesundheitstag statt. Die Idee dahinter ist, die Schülerinnen und Schüler in Projekten für die Wichtigkeit einer gesunden Lebensweise zu sensibilisieren. Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sowie ausreichend Bewegung beugen vielen Krankheiten vor und tragen zum allgemeinen Wohlbefinden und zu einer gesunden Lebensführung bei. Aus einer umfangreichen und vielseitigen Liste an Themen, die von den Lehrerinnen und Lehrern für die verschiedenen Klassenstufen angeboten wurden, durften die Schülerinnen und Schüler drei Themen wählen. Einer der Wünsche war dann das Projekt, für das sie eingeteilt wurden. Auch dieses Mal boten wir die Projekte im Doppelpack an d.h. je ein Ernährungs- und ein Bewegungsthema. Bei diesem Angebot fiel die Wahl nicht leicht. Lustige und gesunde Brotgesichter, Geschicklichkeit und Balance, gesundes Müsli selbst gemacht, Yoga, statt Fernsehen und Chips – Spiele und Gemüsesticks und vieles Mehr. Am Ende gab es eine Teilnehmerurkunde für das Schülerportfolio bzw. für den Qualipass. Auch diesmal hat es geschmeckt, war man entspannt, hat es Spaß gemacht, war man zufrieden und auch müde. Wir hoffen auf nachhaltige Wirkung sodass die Schülerinnen und Schüler zu Hause die Rezepte ausprobieren, die neu erlernten Übungen zu Hause ausprobieren und Spaß an Bewegung und Freude beim Zubereiten von leckeren und gesunden Gerichten beibehalten.

Motto des Monats November

Wir sind pünktlich!

Erste Grundschulvollversammlung des Schuljahres

Am 19. Oktober fand die erste Grundschulvollversammlung des Schuljahres 2017/ 2018 statt. Die Klassensprecher und -sprecherinnen der 4. Klassen stellten sich vor und moderierten die Versammlung höchst professionell. Sie präsentierten einige Ergebnisse ihrer zuvor durchgeführten Umfrage, welche sie in den einzelnen Klassen, unter der Leitung von Britta Braun, zuvor durchgeführt hatten. Ein selbst gedrehtes Video veranschaulichte, wie man sich im Toilettenraum richtig, aber auch falsch verhalten kann. Zudem stellte sich Patric Heiler, Schulleiter der EKS, den Fragen der Schüler und Schülerinnen. Abgeschlossen wurde die Versammlung mit einer Sonnenrunde, bei der die Schüler und Schülerinnen der Schule und den Lehrern und Lehrerinnen ihr Lob aussprachen.(MK)

Erste Elternbeiratssitzung des laufenden Schuljahres

Julia Mühlhauser begrüßte als noch amtierende Elternbeiratsvorsitzende die Mitglieder des Elternbeirats, gab danach ihren Jahresbericht ab, den sie mit dem Dank an die Schulleitung abschloss. Im Anschluss an den Jahresbericht wählten die anwesenden Klassenelternvertreter ihre neue Vorsitzende, sowie deren Stellvertreter. So wurde Julia Mühlhauser erneut zur Elternbeiratsvorsitzenden und Axel Veit zu deren Stellvertereter gewählt. Weiterhin wurde Tanja Tuncay zum 3. Mitglied der Schulkonferenz gewählt. Die Wahlleitung übernahm die anwesende Fördervereinsvorsitzende Susanne Einsele. Der Schulleiter Patric Heiler gratulierte den neu gewählten Mandatsträgern zu ihrem Amt, wünschte viel Freude bei der Arbeit und eine gute Zusammenarbeit..

Als Mitglieder des Elternbeirats für das Amt des Jugendbeirats wählten die Elternvertretung Susanne Mayer und Frank Baust zu ihren Abgesandten. Das Amt der Schriftführerin blieb leider unbesetzt. Die Schulleitung berichtete anschließend über die allgemeine Situation an der EKS. Er ging dabei auf personelle Veränderungen ein, veröffentlichte Schülerzahlen und informierte den Elternbeirat zu Inhalten aus den Gesamtlehrerkonferenzen. Auch die Lage der beweglichen Ferientage zum Schuljahr 2017/18 und 2018/2019 wurden unter anderem diskutiert. Des weiteren gab Schulleiter Heiler unter anderem Einblicke zur momentanen Verkehrssituation, der neu eingerichteten Aktivpause und zur Sucht und Drogenprävention an der Erich Kästner Schule..

Als Gast hatte man die Fördervereinsvorsitzende Susanne Einsele eingeladen, die in ihrer Funktion als Vorsitzende des Fördervereins die Arbeit des Fördervereins vorstellte, sowie die Schulsozialarbeiterin Mona Knebel, die ihre Arbeit an der Schule aufzeigte. Im Anschluss an die Gastredner gab Schulleiter Patric Heiler aktuelle Einblicke in die diesjährigen Arbeitsschwerpunkte der Grund- und Werkrealschule. Den Abschluss bildetete die Frage- und Vorschlagsrunde aus der Elternschaft.

Freude über 3.000 Euro Spende - Vermessungsbüro Zielbauer und Heiler unterstützt Erich Kästner Schule

Strahlende Gesichter bei Schulleiter Patric Heiler und Bürgermeister Frank Burkard. Christian Zielbauer und Thorsten Heiler, Inhaber des gleichnamigen Vermessungsbüros mit Niederlassungen in Waghäusel-Wiesental und Bruchsal, stellen der Erich Kästner Schule 3.000 Euro zur Verfügung. Verwendung findet die willkommene Geldspritze der „Geometer“ zur Finanzierung der neuen Website und des neuen Logos der Erich Kästner Schule; beide Elemente waren nämlich längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Christian Zielbauer und Thorsten Heiler ihrerseits hatten schon vor einiger Zeit gegenüber der Gemeinde Kronau Spendenbereitschaft signalisiert und konnten sich für die nun vorgeschlagene Verwendung des bereitgestellten Geldes begeistern.

Der Partner Schule ist den beiden Vermessungsingenieuren ohnehin wichtig, stellen sie doch motivierten Schülerinnen und Schülern mit einem Faible für Mathematik gerne Praktikaplätze zur Verfügung. Schon so manches Nachwuchstalent im Vermessungswesen konnte auf diese Weise gefunden werden. „Nicht nur der großzügigen Spende wegen ist der Kontakt der Erich Kästner Schule zum Vermessungsbüro Zielbauer und Heiler, oder generell zu Ausbildungsbetrieben, sehr wertvoll, auch die Schülerinnen und Schüler profitieren“, freute sich Bürgermeister Frank Burkard ganz besonders.

Viel Neues in der Ganztagsgrundschule

Auf unserer Seite für die Ganztagsgrundschule (hier klicken) veröffentlichen wir ab sofort Impressionen verschiedener Aktivitäten. Schauen Sie doch einfach mal rein :-)

Schulkinotag an der Werkrealschule

Am 4.10. waren die Klassen 8,9 und 10 mit ihren Klassenlehrerinnen und dem Klassenlehrer zu einer Sondervorstellung in Bruchsal im Kino.„ The Circle“, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Dave Eggerswar auf dem Programm.

Der Circle ist ein weltweit dominierendes Internet- Unternehmen, gegründet von Bailey (Tom Hanks). Mae Holland ( Emma Watson) ist überglücklich, dass sie dort einen Job gefunden hat. Sie ist begeistert von den Visionen des Firmengründers. Das Ziel der Firma ist es, sämtliche Aktivitäten der User zu verknüpfen und in einer Online-Identität zu vereinen.

Ihr Freund und ihre Eltern stehen dem Circle skeptisch gegenüber. Auch ein mysteriöser Firmenangehöriger will sie warnen. Zwischendurch hat auch sie Zweifel, zumal ihr Exfreund bei der Verfolgung durch filmende Menschen mit dem Auto eine Brücke hinunter stürzt. Aber am Ende ist sie überzeugter denn je. Sie plädiert für die absolute Transparenz aller Menschen und knackt dafür sogar die geheimen Email Accounts ihrer Chefs.

Ein sehr aktuelles Thema! Die zunehmende Digitalisierung führt im Moment dazu, dass Internetkonzerne in den USA aus allen politischen Lagern attackiert werden. Die übermächtigen Internetgiganten Amazon, Google, Facebook müssen eine strenge Regulierung fürchten.

Im Deutschunterricht heißt es nun, eine Inhaltsangabe zu schreiben, sich mit dem Film auseinander zu setzen und schließlich eine Kritik abzugeben. Zitat aus dem Landesbildungsserver: „Daneben soll die Filmanalyse im Deutschunterricht zu einer Auseinandersetzung mit den filmsprachlichen Gestaltungsmitteln, deren Wirkungsabsicht sowie der Umsetzung literarischer Vorlagen führen.“

Wenn es sich anbietet nutzen wir in der Werkrealschule sehr gerne die Gelegenheit, Filme anzuschauen oder ins Theater zu gehen. Zum einen vermitteln wir damit, dass man so sinnvoll seine Freizeit nutzen kann, zum anderen bieten uns die Stücke bzw. Filme die Gelegenheit, im Deutschunterricht zu zeigen, wie Literatur auf Leinwand und Bühne umgesetzt werden kann. (Karin Deiter, 10)

Wolkiger Himmel - Sonnige Gemüter - Sportliche Höchstleistungen

Rund fünf Millionen Schülerinnen und Schüler nehmen jährlich an den Bundesjugendspielen teil. Die sportlichen Wettkämpfe als jährliche Höhepunkte des Schulsports sind für die Schülerinnen und Schüler eine prägende Erfahrung. Werte wie Fairplay, Engagement und Teamgeist werden hier lebendig. Die Bundesjugendspiele sind deshalb vor allem als Sportfest unserer Schulgemeinschaft zu verstehen, bei dem die Freude an der Bewegung und das gemeinsame Erlebnis im Mittelpunkt stehen und der Leitgedanke der Erich Kästner Schule „Gemeinsam-Leben-Lernen“ zum Tragen kommt. Am Donnerstag, den 05.10.2017, waren die Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner Schule, der Karl-Berberich-Schule und der Ludwig Guttmann Schule sportlich gefordert. Statt Aufsätze zu schreiben, Mathe-Aufgaben zu rechnen oder Vorträge zu halten, konnten sie im Rahmen der Bundesjugendspiele laufen, werfen oder springen. Nachdem es während der Eröffnung durch Herrn Crusen noch etwas frisch gewesen war, gesellte sich später die Sonne dazu, und so wurden die Bundesjugendspiele zu einer tollen Spätsommerveranstaltung mit guten Rahmenbedingungen und schönen gemeinsamen Erlebnissen.

Aktueller Speiseplan

Den aktuellen Speiseplan stellen wir Ihnen jederzeit aktuell in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

Motto des Monats Oktober

Wir halten unser Schulhaus sauber!

Einschulungsfeier

Die Eindrücke, die auf die kleinen Schulanfänger einprasselten, waren schon gewaltig. Die große Mehrzweckhalle war zur Hälfte besetzt, und wollte den jungen Hauptakteuren etwas sagen. Ist das schon Schule, nein aber es ist der Anfang eines gewaltigen Schrittes in Richtung erwachsen werden und Zukunft, den ihre Mamas, Papas, Omas und Opas und sogar Geschwister und Paten mit ihnen tun wollen. Mit freundlichen Gesichtern warteten bereits der Bürgermeister Frank Burkard, Rektor Patric Heiler, die neue Konrektorin der EKS, Bettina Hund, die Konrektorin der Ludwig Guttmann Schule Simone Ganz und die netten Lehrerinnen Frau Ritz, Frau Machauer, Frau Keller, sowie Frau Pröll und Frau Axtmann-Georgief, auf die ABCSchützen, die direkt aus der Kirche kamen, wo Pfarrerin Helm und Frau Becker mit ihnen einen Gottesdienst feierten. 

Vor allem aber wartete eine Horde Piraten, die mit den Erstklässlern eine Seereise unternehmen wollten. Man strandete schließlich auf einer einsamen Insel, auf der es von schönen Insulanerinnen nur so wimmelte. Die Piraten hatten eine Schatztruhe an Bord, die man, verzaubert von graziösen Tänzen, den Einheimischen übergeben wollte. Aber anstatt Geschmeide, Gold und Dukaten fanden die Inselbewohner nur Buchstaben in der Truhe, mit denen man schreiben und lesen konnte, wie sie von den Piraten erfuhren.  Die Insulaner segelten mit den Seeräubern nach Kronau und lernten bereits auf der Überfahrt Worte und Sätze. Das kleine Theaterstück zeigte den Schulanfängern, dass Lesen und Schreiben gar nicht so schwer ist und ließ sie erahnen, dass Wissen der wahre Schatz ist, um den man sich in der Schule bemühen muss. Die Viertklässler hatten das Stück unter der Regie der Lehrerinnen Frau Hoffmann und Frau Schuhmacher, gekonnt in Szene gesetzt. 

Nach der Klasseneinteilung marschierten die jungen Pennäler mit ihren Lehrerinnen zur allerersten Unterrichtsstunde in die Erich Kästner Schule, während Mama und Papa und die übrigen Anverwandten die Zeit bis zum Unterrichtsende in der Mehrzweckhalle verbrachten und vom Förderverein verköstigt wurden. Da hatte auch Rektor Patric Heiler genug Gelegenheit, alle für die Eltern wichtigen Fakten an den Mann oder die Frau zu bringen und diese mit den Einrichtungen, wie Elternbeirat und Förderverein, bekannt zu machen. 

In die Ludwig Guttmann Schule wurden sieben Schüler eingeschult, während Bürgermeister Frank Burkard von „einem ganz besonderen Jahrgang und ganz besonderen Kindern“,sprach: „Ihr habt als Erste eine ganz besondere Chance, Ihr könnt in die Ganztagesgrundschule gehen“ und „Die Gemeinde hat dafür gemeinsam mit der Schule bestimmte Umbauten in den Klassenräumen vorgenommen, so dass immer zwei Klassenzimmer ein gemeinsames Lernatelier und damit eine wunderbare Umgebung zum Arbeiten und Lernen bekommen.“

Während die Anverwandten in der Halle warteten, erfuhren die Kiddies, freundlich verpackt, den Ernst des Schulalltags und antworteten fast alle auf die meistgestellte Frage der Eltern, „Na wie war´s?“, mit einem einfachen „Schön“. (Frieder Scholtes)

Viel Neues zum neuen Schuljahr an der Erich Kästner Schule

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende zu und es geht nun bald wieder los. Am Montag, dem 11. September ist um 8.00 Uhr Unterrichtsbeginn für die Klassen 2 bis 10. Am ersten Schultag ist Klassenlehrerunterricht, von 11:45 Uhr bis 12.30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst zum Schuljahresbeginn statt. Ab Dienstag findet dann der Unterricht nach dem neuen Stundenplan statt, den die SchülerInnen von Ihren KlassenlererInnen erhalten. Eltern, die Neuzugänge bei uns anmelden wollen, bitten wir, dies am Montag erst ab 8.00 Uhr zu tun, da unser Sekretariat vorher nicht besetzt ist. Die Einschulung der Erstklässler findet am Donnerstag, den 14. September statt. An diesem Tag ist für unsere ABC-Schützen um 09.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst in der Kronauer Pfarrkirche. Um 10.30 Uhr findet eine kleine Feier in unserer Mehrzweckhalle statt, zu der auch die Eltern, Verwandte und Bekannte der neuen Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen sind. Gegen 11.20 Uhr gehen unsere Neulinge dann mit ihren Lehrerinnen zur ersten Unterrichtsstunde. Während dieses „Erstunterrichts“ laden wir alle Gäste in der Mehrzweckhalle zu einem kleinen Umtrunk ein, wo der Förderverein mit Kaffee und Gebäck die Gäste bewirten wird. 

Motto des Monats September

Wir vertrauen einander!

Neue Konrektorin Bettina Hund komplementiert das Team der EKS und stellt sich vor

„Mein Name ist Bettina Hund, 41 Jahre alt und wohne in Waghäusel-Wiesental. Ich freue mich sehr im Schuljahr 2017/18 die Funktionsstelle der Konrektorin zu übernehmen. Bereits im vergangenen Schuljahr war ich zeitweise an der Erich Kästner Schule, um mich in die geforderten Aufgaben einzuarbeiten. Ein starkes Schulteam hat mich herzlich empfangen und mir die ersten Schritte an meiner neuen Schule sehr erleichtert. Ich habe bereits an verschiedenen Schulen Erfahrungen gesammelt, so begann ich meinen Dienst in Kleingartach, danach in Kirchardt und zuletzt war ich in Odenheim. Neben meiner Tätigkeit als Grund- und Hauptschullehrerin bin ich auch als Beratungslehrerin tätig. Ich habe mich von Herzen an der Erich Kästner Schule beworben und bin daher auch sehr glücklich, diese Schule ab September 2017 tatkräftig zu unterstützen. Das Motto der EKS Kronau „Gemeinsam-Leben-Lernen“hat mich von Anfang an überzeugt. Und ich habe schon jetzt hier im Schulalltag erleben dürfen, dass Lernen, Leben und Unterrichten in einem guten Miteinander möglich ist. In einer guten Atmosphäre lernen und arbeiten zu können, ist mir sehr wichtig – und dies ist an der EKS in Kronau spürbar und erlebbar. Dafür möchte ich nun gerne meinen Teil beitragen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten. Auf die Begegnungen mit Ihnen, den Kindern und Jugendlichen freue ich mich und wünsche uns allen einen guten Start ins neue Schuljahr 2017/18.“

Neue Ganztagsgrundschule startet

Durch die Antragsgenehmigung der Ganztagsgrundschule in Wahlform hat die Erich Kästner Schule einen weiteren enormen Qualitätszuwachs erfahren, denn die Eltern haben dadurch die Möglichkeit eine verlässliche, pädagogische hochwertige Betreuung für Ihre Kinder am Ort in Anspruch zu nehmen. Bei der Entwicklung des pädagogischen Konzepts zur Ganztagsschule wurde darauf geachtet, dass sich das Leitbild der Erich Kästner Schule widerspiegelt. Im Ganztagsangebot an der Erich Kästner Schule halten wir für unsere Schüler ein pädagogisch hochwertiges Angebot bereit, das den Ansprüchen an schulischer Bildung und persönlicher Entwicklung eines jeden Schülers gerecht wird. Der Tagesablauf an der Erich Kästner Schule wird hierbei schülergerecht gestaltet und ein stimmiges Konzept für die Rhythmisierung wurde entwickelt. Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Anmeldungen und auf den Start in diesem Schuljahr.

September 2017 - Beginn des neuen Schuljahres

Am 11. September beginnt das neue Schuljahr. Der Unterrichtsbeginn ist um 8 Uhr, von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr findet ein Gottesdienst statt. Am 14.9. findet dann die Einschulungsfeier für die 1.Klässler statt. Eine vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

August 2017 - Neuer Web Auftritt der Erich Kästner Schule

Im Zusammenarbeit mit der Plannix GmbH haben wir uns digital neu aufgestellt. Der Startschuss fiel im August, im Laufe der Zeit wird unser online Angebot für Sie weiter wachsen mit Informationen, Downloads oder auch Artikeln und Berichten der Schüler selbst. Schauen Sie gerne immer mal wieder rein, wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihr Interesse.

Juli 2017 - Unser neues Logo

Die Erich Kästner Schule zeigt nun durch ihr neues einheitliches Design das, was schon seit Jahren in ihr steckt. Hierzu wurde ein Logo entwickelt, welches von den Farben und von der Form das Leitmotiv der Schule aufgreift: „gemeinsam leben lernen“. Mehr Informationen zum Logo finden Sie hier.