Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten rund um die Erich Kästner Schule

Freude über 3.000 Euro Spende - Vermessungsbüro Zielbauer und Heiler unterstützt Erich Kästner Schule

Strahlende Gesichter bei Schulleiter Patric Heiler und Bürgermeister Frank Burkard. Christian Zielbauer und Thorsten Heiler, Inhaber des gleichnamigen Vermessungsbüros mit Niederlassungen in Waghäusel-Wiesental und Bruchsal, stellen der Erich Kästner Schule 3.000 Euro zur Verfügung. Verwendung findet die willkommene Geldspritze der „Geometer“ zur Finanzierung der neuen Website und des neuen Logos der Erich Kästner Schule; beide Elemente waren nämlich längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Christian Zielbauer und Thorsten Heiler ihrerseits hatten schon vor einiger Zeit gegenüber der Gemeinde Kronau Spendenbereitschaft signalisiert und konnten sich für die nun vorgeschlagene Verwendung des bereitgestellten Geldes begeistern. Der Partner Schule ist den beiden Vermessungsingenieuren ohnehin wichtig, stellen sie doch motivierten Schülerinnen und Schülern mit einem Faible für Mathematik gerne Praktikaplätze zur Verfügung. Schon so manches Nachwuchstalent im Vermessungswesen konnte auf diese Weise gefunden werden. „Nicht nur der großzügigen Spende wegen ist der Kontakt der Erich Kästner Schule zum Vermessungsbüro Zielbauer und Heiler, oder generell zu Ausbildungsbetrieben, sehr wertvoll, auch die Schülerinnen und Schüler profitieren“, freute sich Bürgermeister Frank Burkard ganz besonders.

Viel Neues in der Ganztagsgrundschule

Auf unserer Seite für die Ganztagsgrundschule (hier klicken) veröffentlichen wir ab sofort Impressionen verschiedener Aktivitäten. Schauen Sie doch einfach mal rein :-)

Schulkinotag an der Werkrealschule

Am 4.10. waren die Klassen 8,9 und 10 mit ihren Klassenlehrerinnen und dem Klassenlehrer zu einer Sondervorstellung in Bruchsal im Kino.„ The Circle“, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Dave Eggerswar auf dem Programm.

Der Circle ist ein weltweit dominierendes Internet- Unternehmen, gegründet von Bailey (Tom Hanks). Mae Holland ( Emma Watson) ist überglücklich, dass sie dort einen Job gefunden hat. Sie ist begeistert von den Visionen des Firmengründers. Das Ziel der Firma ist es, sämtliche Aktivitäten der User zu verknüpfen und in einer Online-Identität zu vereinen.

Ihr Freund und ihre Eltern stehen dem Circle skeptisch gegenüber. Auch ein mysteriöser Firmenangehöriger will sie warnen. Zwischendurch hat auch sie Zweifel, zumal ihr Exfreund bei der Verfolgung durch filmende Menschen mit dem Auto eine Brücke hinunter stürzt. Aber am Ende ist sie überzeugter denn je. Sie plädiert für die absolute Transparenz aller Menschen und knackt dafür sogar die geheimen Email Accounts ihrer Chefs.

Ein sehr aktuelles Thema! Die zunehmende Digitalisierung führt im Moment dazu, dass Internetkonzerne in den USA aus allen politischen Lagern attackiert werden. Die übermächtigen Internetgiganten Amazon, Google, Facebook müssen eine strenge Regulierung fürchten.

Im Deutschunterricht heißt es nun, eine Inhaltsangabe zu schreiben, sich mit dem Film auseinander zu setzen und schließlich eine Kritik abzugeben. Zitat aus dem Landesbildungsserver: „Daneben soll die Filmanalyse im Deutschunterricht zu einer Auseinandersetzung mit den filmsprachlichen Gestaltungsmitteln, deren Wirkungsabsicht sowie der Umsetzung literarischer Vorlagen führen.“

Wenn es sich anbietet nutzen wir in der Werkrealschule sehr gerne die Gelegenheit, Filme anzuschauen oder ins Theater zu gehen. Zum einen vermitteln wir damit, dass man so sinnvoll seine Freizeit nutzen kann, zum anderen bieten uns die Stücke bzw. Filme die Gelegenheit, im Deutschunterricht zu zeigen, wie Literatur auf Leinwand und Bühne umgesetzt werden kann. (Karin Deiter, 10)

Wolkiger Himmel - Sonnige Gemüter - Sportliche Höchstleistungen

Rund fünf Millionen Schülerinnen und Schüler nehmen jährlich an den Bundesjugendspielen teil. Die sportlichen Wettkämpfe als jährliche Höhepunkte des Schulsports sind für die Schülerinnen und Schüler eine prägende Erfahrung. Werte wie Fairplay, Engagement und Teamgeist werden hier lebendig. Die Bundesjugendspiele sind deshalb vor allem als Sportfest unserer Schulgemeinschaft zu verstehen, bei dem die Freude an der Bewegung und das gemeinsame Erlebnis im Mittelpunkt stehen und der Leitgedanke der Erich Kästner Schule „Gemeinsam-Leben-Lernen“ zum Tragen kommt. Am Donnerstag, den 05.10.2017, waren die Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner Schule, der Karl-Berberich-Schule und der Ludwig Guttmann Schule sportlich gefordert. Statt Aufsätze zu schreiben, Mathe-Aufgaben zu rechnen oder Vorträge zu halten, konnten sie im Rahmen der Bundesjugendspiele laufen, werfen oder springen. Nachdem es während der Eröffnung durch Herrn Crusen noch etwas frisch gewesen war, gesellte sich später die Sonne dazu, und so wurden die Bundesjugendspiele zu einer tollen Spätsommerveranstaltung mit guten Rahmenbedingungen und schönen gemeinsamen Erlebnissen.

Aktueller Speiseplan

Den aktuellen Speiseplan stellen wir Ihnen jederzeit aktuell in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

Motto des Monats Oktober

Wir halten unser Schulhaus sauber!

Einschulungsfeier

Die Eindrücke, die auf die kleinen Schulanfänger einprasselten, waren schon gewaltig. Die große Mehrzweckhalle war zur Hälfte besetzt, und wollte den jungen Hauptakteuren etwas sagen. Ist das schon Schule, nein aber es ist der Anfang eines gewaltigen Schrittes in Richtung erwachsen werden und Zukunft, den ihre Mamas, Papas, Omas und Opas und sogar Geschwister und Paten mit ihnen tun wollen. Mit freundlichen Gesichtern warteten bereits der Bürgermeister Frank Burkard, Rektor Patric Heiler, die neue Konrektorin der EKS, Bettina Hund, die Konrektorin der Ludwig Guttmann Schule Simone Ganz und die netten Lehrerinnen Frau Ritz, Frau Machauer, Frau Keller, sowie Frau Pröll und Frau Axtmann-Georgief, auf die ABCSchützen, die direkt aus der Kirche kamen, wo Pfarrerin Helm und Frau Becker mit ihnen einen Gottesdienst feierten. 

Vor allem aber wartete eine Horde Piraten, die mit den Erstklässlern eine Seereise unternehmen wollten. Man strandete schließlich auf einer einsamen Insel, auf der es von schönen Insulanerinnen nur so wimmelte. Die Piraten hatten eine Schatztruhe an Bord, die man, verzaubert von graziösen Tänzen, den Einheimischen übergeben wollte. Aber anstatt Geschmeide, Gold und Dukaten fanden die Inselbewohner nur Buchstaben in der Truhe, mit denen man schreiben und lesen konnte, wie sie von den Piraten erfuhren.  Die Insulaner segelten mit den Seeräubern nach Kronau und lernten bereits auf der Überfahrt Worte und Sätze. Das kleine Theaterstück zeigte den Schulanfängern, dass Lesen und Schreiben gar nicht so schwer ist und ließ sie erahnen, dass Wissen der wahre Schatz ist, um den man sich in der Schule bemühen muss. Die Viertklässler hatten das Stück unter der Regie der Lehrerinnen Frau Hoffmann und Frau Schuhmacher, gekonnt in Szene gesetzt. 

Nach der Klasseneinteilung marschierten die jungen Pennäler mit ihren Lehrerinnen zur allerersten Unterrichtsstunde in die Erich Kästner Schule, während Mama und Papa und die übrigen Anverwandten die Zeit bis zum Unterrichtsende in der Mehrzweckhalle verbrachten und vom Förderverein verköstigt wurden. Da hatte auch Rektor Patric Heiler genug Gelegenheit, alle für die Eltern wichtigen Fakten an den Mann oder die Frau zu bringen und diese mit den Einrichtungen, wie Elternbeirat und Förderverein, bekannt zu machen. 

In die Ludwig Guttmann Schule wurden sieben Schüler eingeschult, während Bürgermeister Frank Burkard von „einem ganz besonderen Jahrgang und ganz besonderen Kindern“,sprach: „Ihr habt als Erste eine ganz besondere Chance, Ihr könnt in die Ganztagesgrundschule gehen“ und „Die Gemeinde hat dafür gemeinsam mit der Schule bestimmte Umbauten in den Klassenräumen vorgenommen, so dass immer zwei Klassenzimmer ein gemeinsames Lernatelier und damit eine wunderbare Umgebung zum Arbeiten und Lernen bekommen.“

Während die Anverwandten in der Halle warteten, erfuhren die Kiddies, freundlich verpackt, den Ernst des Schulalltags und antworteten fast alle auf die meistgestellte Frage der Eltern, „Na wie war´s?“, mit einem einfachen „Schön“. (Frieder Scholtes)

Viel Neues zum neuen Schuljahr an der Erich Kästner Schule

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende zu und es geht nun bald wieder los. Am Montag, dem 11. September ist um 8.00 Uhr Unterrichtsbeginn für die Klassen 2 bis 10. Am ersten Schultag ist Klassenlehrerunterricht, von 11:45 Uhr bis 12.30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst zum Schuljahresbeginn statt. Ab Dienstag findet dann der Unterricht nach dem neuen Stundenplan statt, den die SchülerInnen von Ihren KlassenlererInnen erhalten. Eltern, die Neuzugänge bei uns anmelden wollen, bitten wir, dies am Montag erst ab 8.00 Uhr zu tun, da unser Sekretariat vorher nicht besetzt ist. Die Einschulung der Erstklässler findet am Donnerstag, den 14. September statt. An diesem Tag ist für unsere ABC-Schützen um 09.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst in der Kronauer Pfarrkirche. Um 10.30 Uhr findet eine kleine Feier in unserer Mehrzweckhalle statt, zu der auch die Eltern, Verwandte und Bekannte der neuen Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen sind. Gegen 11.20 Uhr gehen unsere Neulinge dann mit ihren Lehrerinnen zur ersten Unterrichtsstunde. Während dieses „Erstunterrichts“ laden wir alle Gäste in der Mehrzweckhalle zu einem kleinen Umtrunk ein, wo der Förderverein mit Kaffee und Gebäck die Gäste bewirten wird. 

Motto des Monats September

Wir vertrauen einander!

Neue Konrektorin Bettina Hund komplementiert das Team der EKS und stellt sich vor

„Mein Name ist Bettina Hund, 41 Jahre alt und wohne in Waghäusel-Wiesental. Ich freue mich sehr im Schuljahr 2017/18 die Funktionsstelle der Konrektorin zu übernehmen. Bereits im vergangenen Schuljahr war ich zeitweise an der Erich Kästner Schule, um mich in die geforderten Aufgaben einzuarbeiten. Ein starkes Schulteam hat mich herzlich empfangen und mir die ersten Schritte an meiner neuen Schule sehr erleichtert. Ich habe bereits an verschiedenen Schulen Erfahrungen gesammelt, so begann ich meinen Dienst in Kleingartach, danach in Kirchardt und zuletzt war ich in Odenheim. Neben meiner Tätigkeit als Grund- und Hauptschullehrerin bin ich auch als Beratungslehrerin tätig. Ich habe mich von Herzen an der Erich Kästner Schule beworben und bin daher auch sehr glücklich, diese Schule ab September 2017 tatkräftig zu unterstützen. Das Motto der EKS Kronau „Gemeinsam-Leben-Lernen“hat mich von Anfang an überzeugt. Und ich habe schon jetzt hier im Schulalltag erleben dürfen, dass Lernen, Leben und Unterrichten in einem guten Miteinander möglich ist. In einer guten Atmosphäre lernen und arbeiten zu können, ist mir sehr wichtig – und dies ist an der EKS in Kronau spürbar und erlebbar. Dafür möchte ich nun gerne meinen Teil beitragen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten. Auf die Begegnungen mit Ihnen, den Kindern und Jugendlichen freue ich mich und wünsche uns allen einen guten Start ins neue Schuljahr 2017/18.“

Neue Ganztagsgrundschule startet

Durch die Antragsgenehmigung der Ganztagsgrundschule in Wahlform hat die Erich Kästner Schule einen weiteren enormen Qualitätszuwachs erfahren, denn die Eltern haben dadurch die Möglichkeit eine verlässliche, pädagogische hochwertige Betreuung für Ihre Kinder am Ort in Anspruch zu nehmen. Bei der Entwicklung des pädagogischen Konzepts zur Ganztagsschule wurde darauf geachtet, dass sich das Leitbild der Erich Kästner Schule widerspiegelt. Im Ganztagsangebot an der Erich Kästner Schule halten wir für unsere Schüler ein pädagogisch hochwertiges Angebot bereit, das den Ansprüchen an schulischer Bildung und persönlicher Entwicklung eines jeden Schülers gerecht wird. Der Tagesablauf an der Erich Kästner Schule wird hierbei schülergerecht gestaltet und ein stimmiges Konzept für die Rhythmisierung wurde entwickelt. Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Anmeldungen und auf den Start in diesem Schuljahr.

September 2017 - Beginn des neuen Schuljahres

Am 11. September beginnt das neue Schuljahr. Der Unterrichtsbeginn ist um 8 Uhr, von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr findet ein Gottesdienst statt. Am 14.9. findet dann die Einschulungsfeier für die 1.Klässler statt. Eine vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

August 2017 - Neuer Web Auftritt der Erich Kästner Schule

Im Zusammenarbeit mit der Plannix GmbH haben wir uns digital neu aufgestellt. Der Startschuss fiel im August, im Laufe der Zeit wird unser online Angebot für Sie weiter wachsen mit Informationen, Downloads oder auch Artikeln und Berichten der Schüler selbst. Schauen Sie gerne immer mal wieder rein, wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihr Interesse.

Juli 2017 - Unser neues Logo

Die Erich Kästner Schule zeigt nun durch ihr neues einheitliches Design das, was schon seit Jahren in ihr steckt. Hierzu wurde ein Logo entwickelt, welches von den Farben und von der Form das Leitmotiv der Schule aufgreift: „gemeinsam leben lernen“. Mehr Informationen zum Logo finden Sie hier.