Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten rund um die Erich Kästner Schule

Bunte Schülerprunksitzung an der EKS

Wie jedes Jahr, fand unter der Leitung der SMV und der Sitzungsleiterin Petra Keller die große Schülerprunksitzung an der Erich Kästner Schule statt. Mit einer Polonäse durch das Schulhaus kamen die bunt verkleideten Schüler aller Klassen und Schulen pünktlich um 11:11 Uhr zur Aula, wo der Elferrat der SMV und die Schulleitung die Schüler/innen in Empfang nahmen. Die Närrinnen und Narren wurden unterhalten von einem bunt gestalteten Programm und lustigen Auftritten der "ungeraden" Klassen. Von Tänzen, über Zauberei, Kostümprämierungen und Schunkelrunden wurden den Jekken ein tolles Programm geboten, was Allen mit Sicherheit großen Spaß gemacht hat und die richtige Einstimmung auf die bevorstehenden närrischen Tage war. Um 12:12 Uhr endete die Prunksitzung mit einem kräftigen "Kronau Helau!" und einer Polonäse zurück in die Klassenzimmer.

Fasänacht

Das Kronauer Team wünscht allen Schüler/innen und Eltern eine schöne und lustige Fasänacht!

DB AG informiert über richtiges Verhalten an Bahnanlagen und Energieversorgung

Am 29.01.18 war Herr Vurnik, als Referent im Auftrag der Deutschen Bahn AG zu Gast an der WRS der Erich Kästner Schule. 

Zum einen referierte Herr Vurnik vor den Klassen 6-8 zum Thema: "Richtiges Verhalten an Bahnanlagen!" Dies stieß bei den Jugendlichen auf offene Ohren und regte viele Schüler/innen dazu an, ihr eigenes Verhalten zu überdenken. Auf Gleisen und Anlagen der DB kommt es trotz Sicherheitshinweisen leider immer wieder zu schweren Unfällen. Die häufigsten Unfallursachen und Eingriffe in den Bahnbetrieb sind: Betreten von Gleisen, Spielen an oder auf Bahnanlagen, Klettern auf abgestellte Fahrzeuge oder Oberleitungsmasten, Bewerfen von durchfahrenden Zügen sowie Überqueren von Bahnübergängen bei blinkendem Warnlicht oder geschlossenen (Halb)-Schranken. Besondere Vorsicht ist auch bei elektrischen Oberleitungen geboten. Berührungen verursachen meist tödliche Verletzungen. Selbst bei einem Abstand von bis zu eineinhalb Metern kann der Strom in einem Lichtbogen überspringen. Es gilt daher ausreichend Abstand zur Oberleitung zu halten und sich nicht etwa durch das Klettern auf Fahrzeuge, selbst wenn diese abgestellt sind, in Lebensgefahr bringen.

Zum anderen klärte Herr Vurnik die Klasse 10 über die hochkomplizierte Energieversorgung durch die DB Energie auf. Die DB Energie GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG, deren Aufgabenfeld in der Erzeugung, Beschaffung und Bereitstellung von Energieträgern, hauptsächlich Strom und Diesel, aber auch von Erdgas, Heizöl und Fernwärme liegt. Das Unternehmen betreut neben dem DB-Konzern auch andere Kunden aus Industrie, Gewerbe und Privathaushalte. Auch hier gelang es Herr Vurnik die Schüler/innen für das Thema zu begeistern, sodass der ein oder andere Schüler sich Gedanken machte, sich eventuell um einen Ausbildungsplatz bei der DB zu bewerben.

Projekttag der EDEKA-Stiftung "Mehr bewegen - besser essen"

Gleich zwei Mal war die EDEKA-Stiftung in der 1. Schulwoche nach den Weihnachtsferien zu Gast in der EKS Kronau. 

Die Klassen 4a und 4b wurden jeweils mit einem gesunden Frühstück begrüßt, welches die beiden Mitarbeiterinnen der EDEKA-Stiftung und Herr Heller vom Kronauer EDEKA-Markt liebevoll vorbereitet hatten.

Frisch gestärkt erarbeiteten die Kinder zunächst die Ernährungspyramide und durften ihre gewonnenen Erkenntnisse anschließend in einer Gruppenarbeit umsetzen. Die Aufgabe bestand darin, gesunde Mahlzeiten zusammenzustellen. Danach wurde den Kindern veranschaulicht, was nachhaltiger Fischfang bedeutet und wie wichtig verantwortungsbewusster Einkauf von Nahrungsmitteln ist. Im Anschluss daran erfolgte eine Bewegungseinheit auf dem Schulhof. Den Schülerinnen und Schülern wurde in einem motivierenden Spiel vermittelt,  wie viel Spaß Bewegung in der Gruppe machen kann. 

Besonders spannend wurde es für die Kinder, als sie an drei Stationen Nahrungsmittel und Gewürze durch Riechen, Schmecken und Fühlen erkennen mussten. Mit geschärften Sinnen und mit Kochmützen ausgestattet galt es nun, gemeinsam ein gesundes Mittagessen zuzubereiten. An mehreren Gruppentischen wurde Gemüse und Obst geschnitten, Zutaten abgewogen, angebraten und gerührt. Das Ergebnis war eine leckere Gemüsesoße mit Nudeln, zum Nachtisch gab es Obstsalat mit zweierlei Quarkspeisen.

Beim gemeinsamen Essen waren sich alle Kinder einig, dass sie einen sehr interessanten und abwechslungsreichen Schultag erlebt haben. Deshalb gilt der Dank der Viertklässler mit ihren Lehrerinnen Frau Hoffmann und Frau Schuhmacher dem EDEKA-Team und Herrn Heller, der die vielen gesunden Lebensmittel und Getränke beigesteuert und tatkräftig mitgeholfen hat.

Motto des Monats Februar

Demokratieerziehung - Die Meinung unserer Schüler ist uns wichtig!

Ein wichtiger Bestandteil der Schülervollversammlungen im Grundschul- und Werkrealschulbereich ist die "Wolken- und Sonnenrunde". Hierbei haben die Schüler/Innen die Möglichkeit ihren Mitschülern, den Lehrkräften, der Schulleitung mitzuteilen, was ihnen auf dem Herzen liegt, seien es positive oder auch negative Anliegen. Die SMV wünschte sich, dass es, zur besseren Vorbereitung dieser Runde, einen "Meinungsbriefkasten" gibt, in dem die Schüler/innen ihre Meinung, auch anonym äußern können. Dieser Briefkasten, mit zusätzlicher Infotafel für SMV-Anliegen, wurde nun installiert und wird hoffentlich rege genutzt.

Erste Grundschulvollversammlung 2018 der Erich Kästner Schule 

Erst im vergangenen Schuljahr eingeführt ist die Grundschulvollversammlung schon nicht mehr aus dem Schulalltag wegzudenken.

Zweimal pro Halbjahr planen und organisieren die Klassensprecher der 4. Klassen, unterstützt von Frau Braun (Klassenlehrerin einer dritten Klasse), die Versammlung, die bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang findet. 

Die Tagesordnung begann mit einem Rückblick auf die Ergebnisse der letzten Vollversammlung: Die Klassensprecher hatten anhand einer Umfrage evaluiert, dass der Benutzungsplan der Vogelnestschaufel gut funktioniert und auch das Sauberhalten der Toiletten deutlich besser geworden ist.

Der zweite Punkt der Vollversammlung betraf das Monatsmotto: Stopp heißt Stopp! Durch eine Abfrage in allen Grundschulklassen wurde versucht heraus zu finden, wie der Umgang mit der "Stopp! - Hör auf!" Regel läuft. Das Ergebnis zeigte auf, dass die Anwendung der Regel in den meisten Klassen gut klappt und als hilfreich empfunden wird, aber auch, dass einige Schüler die Regel missachten oder nicht richtig anwenden. Nach dem Vorstellen der Ergebnisse erklärten die Klassensprecher noch einmal ausführlich, warum die Stopp!- Regel so wichtig ist und was jeder einzelne dafür tun kann, damit sie noch besser hilft.

Am Ende der Grundschulvollversammlung wurde ein Stimmungsbild zur neu eingeführten 2. Aktivpause eingeholt und den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, eigene Ideen und Lob vorzubringen.

Ein herzliches Dankeschön an Lukas Ritschel, Charlotte Fuchs, Maxima Türmer und Dennis Tuncay sowie an Frau Braun für die sehr ge-lungene Veranstaltung. 

Werkstattcamp der Klasse 8

Die achte Klasse der Erich Kästner Schule nahm vom 13.11. bis 24.11.2017 am Werkstattcamp Plus der Handwerkskammer Karlsruhe teil. Dieses fand im Hauptgebäude der Karlsruher Bildungsakademie sowie an drei Außenstandorten im Stadtgebiet statt. Die Jugendlichen hatten hierbei in Kleingruppen die Chance in vier verschiedenen Berufen, unter der Aufsicht der jeweiligen Ausbilder, ihr Können unter Beweis zu stellen. Dazu sind sie morgens bereits vor sieben Uhr in die S-Bahn gestiegen, um pünktlich ab 8.15 Uhr den Dienst an der Arbeitsstelle anzutreten und erst nach 16 Uhr wieder nach Kronau zurückzukehren.

Ob als Goldschmied, Zahntechniker, Betonbauer oder bei einem der 13 weiteren Berufe, die Kronauer Schülerinnen und Schüler zeigten über den gesamten Zeitraum vollen Einsatz und verdienten sich teilweise außerordentliche Empfehlungen.

In der anschließenden Reflexion und Bewertung des Werkstattcamps, auch im Rahmen eines Besuchs im Berufsinformationszentrum der Karlsruher Agentur für Arbeit im Dezember, wurde deutlich, dass die Jugendlichen einen gleichermaßen mühsamen als auch tollen Einblick in bereits bekannte und gänzlich unbekannte Berufe erhielten. Die alljährliche Teilnahme der Erich Kästner Schule bildet damit einen wichtigen Baustein in der beruflichen Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler und wird sie sicherlich in künftigen Entscheidungen stärken. (CN)

Motto des Monats Januar

Stopp heißt Stopp!

Das "Motto des Monats" ist seit diesem Schuljahr fester Bestandteil unseres Schulalltags. Als Plakat hängt das „Motto des Monats“ in jedem Klassenzimmer, an den Eingangstüren und an weiteren ausgesuchten Stellen im Schulgebäude aus und wird auf unserer Homepage veröffentlicht. Das Motto wird in der Regel von der SMV für den folgenden Monat gefunden und hat dabei das Ziel, die Schülerinnen und Schüler besonders für bestimmte - eigentlich selbstverständliche - Umgangsform zu sensibilisieren. Hier geht es nicht um Maßregelung, sondern vielmehr um die Förderung der Freude am freundlichen und sozialen Umgang miteinander. Mit dem Beginn des Monats wechselt das Motto, das in den einzelnen Klassen thematisiert und an konkreten Beispielen erklärt wird. In dem ausgesuchten Monat wird auf die Umsetzung des Mottos besonders geachtet, was jedoch nicht bedeutet, dass all diese Gepflogenheiten auch zu allen anderen Zeiten zu beachten sind und umgesetzt werden sollen, um unser Schulleben für alle zu bereichern.

Weihnachtsgruß aus der Erich Kästner Schule

Vielen Dank

Jetzt ist die Zeit der tausend Lichter, 

sie erstrahlen wunderschön, 

sie zaubern ein Lächeln auf Gesichter, 

von Menschen, die vorübergehen.

(Wilma Porsche)

Die Schulleitung der Erich Kästner Schule bedankt sich bei allen Eltern, Mitarbeitern, dem Schulträger und bei ihrem Kollegium für die gute, ereignis- und erfolgreiche Zeit und Zusammenarbeit im Jahr 2017. Wir wünschen allen ein Frohes Fest und ein gutes beschütztes Jahr 2018!

Patric Heiler, Rektor, Bettina Hund, Konrektorin

Besinnliche Stunde

„Sehet die zweite Kerze brennt.....“ sangen die Erst- bis Viertklässler der Erich Kästner Schule am 13.12.17 in der ersten Stunde. Alle waren in den Musiksaal gekommen, um besinnlich den 2. Advent zu feiern. Frau Becker und Frau Hintermayer-Tilly gestalteten die Adventsbesinnung und führten durch das Adventsprogramm. 

In den Gesprächen mit den Kindern meldeten die Kinder zurück, dass sie es schön fanden gemeinsam gebetet und gesungen zu haben. Ebenso die vorgetragene Geschichte begeisterte die Kinder und bereitete Lehrer und Schüler bei Kerzenschein auf die Bedeutung des Weihnachtsfests vor.