Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten rund um die Erich Kästner Schule

Faschingsgrüße

Das Kronauer Team wünscht allen Schüler/innen und Eltern eine schöne und lustige Fasänacht!

Theaterbesuche der Grundschüler

Klassen1+2

An der EKS Kronau haben unsere Grundschüler alle zwei Jahre die Möglichkeit, echte Theaterluft zu schnuppern.

Dieses Jahr starteten die 1. und 2. Klassen am 21. Januar mit dem Bus zur Badischen Landesbühne nach Bruchsal. Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ stand auf dem Plan und nachdem das beeindruckende Foyer bewundert war, warteten alle Kinder gespannt im Theatersaal auf den Beginn der Aufführung. 

Märchen faszinieren Kinder auch noch heute, denn Märchen erzählen von Menschen in verschiedenen Lebenssituationen, die die Kinder nachvollziehen können. Bei den Bremer Stadtmusikanten mussten die Tiere auch Prüfungen bestehen und mutig sein. Gemeinsam als gute Freunde waren die Tiere so stark, dass sie sogar die Räuberbande verjagen konnten.

Die Schüler verfolgten das Stück aufmerksam und ihre Begeisterung zeigten sie am Ende durch viel Beifall. Nach diesem ereignisreichen Schultag ging es wieder zurück nach Kronau.


Klassen 3+4

Am Donnerstag, den 14.2.2019 besuchten die dritten und vierten Klassen das Inseltheater des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe. In einer Sondervorstellung für die Erich Kästner Schule wurde das Stück „Die Konferenz der Tiere“ vom Namensgeber der Schule, Erich Kästner, gespielt. Der Kinderbuchklassiker, den Kästner 1949 verfasste, in einer Zeit, in der die Vereinten Nationen gerade erst gegründet wurden und die Erde von den Folgen der Kriege geplagt war, konnte mit einer modernen, kraftvollen und spritzigen Inszenierung die EKS-Kinder auch 70 Jahre später voll und ganz überzeugen. Die Schauspieler in den Rollen des Elefanten Oskars, dem Löwen Alois und der Giraffe Leopold, sowie der Eisbärendame Paula, die die Zustände auf der Erde anpacken und die Menschen zum Handeln auffordern wollen, nahmen das Publikum von der ersten Minute an mit auf ihre große Mission. Eine Konferenz der Tiere aller Kontinente wird einberufen und alle sind Teil des Geschehens. Die kleinen Zuschauer fühlten sich wie die zahlreichen tierischen Teilnehmer der großen Konferenz und konnten live über eine auf eine große Leinwand projizierte Erde verschiedene Kurznachrichten und Videobotschaften mitverfolgen. Die allgemeine Botschaft war klar: Es geht um die Kinder, um deren Zukunft und um den Schutz unseres Planeten! Die beeindruckende Inszenierung hat nicht nur allen großen Spaß gemacht, sie überzeugte auch auf ganzer Linie mit ihrem intensiven kindgerecht umgesetzten Plädoyer, das zum Nach- und Weiterdenken angeregt hat. 

Zoobesuch der zweiten Klassen

Nachdem im Sachunterricht das Thema „Eisbär“ ausführlich behandelt wurde, starteten wir am 19. Februar nach Karlsruhe in den Zoo, um einmal echte Eisbären zu sehen. 

Mit dem Zug waren wir schnell dort und da wir die ersten und fast einzigen Besucher an diesem Morgen waren, konnten wir in aller Ruhe viele Tiere wie Pinguine, Affen, Seelöwen und noch mehr beobachten. Besonders interessierten uns die Eisbären. Es war toll, den „Königen der Arktis“ so nah zu sein, aber gleichzeitig waren wir auch traurig, dass sie die Weite, das Eis und den Schnee der Arktis nicht genießen konnten. 

Im Tropenhaus bestaunten wir noch kleine Krokodile, viele bunte Fische und die Fledermaushöhle. Nach einem kurzen Spielplatzbesuch ging es wieder mit dem Zug nach Kronau.

Vielen Dank an die Mütter, die dabei waren und mitgeholfen haben, dass niemand im Getümmel des Bahnhofs und der Zugfahrt verloren ging.

Schlagfertige Schüler in kl. 8 der Erich Kästner Schule Kronau

In drei Schulstunden haben es die Schüler der 8. Klasse der Erich Kästner Schule und die Schüler der Karl-Berberich-Schule geschafft, klangvolle gut aussehende Cajons (sprich: Kachon) zu bauen. 

Eine Cajon – auch Kistentrommel genannt – stammt ursprünglich aus Peru und ist ein Percussion -Instrument, das einen trommelähnlichen Klang hat. Es wird überwiegend mit den Händen bespielt und ersetzt im weitesten Sinne ein Schlagzeug. 

In der kooperativen Unterrichtsform setzten die gemischten Gruppen die Einzelteile fein säuberlich zusammen. Es wurde geleimt, gehämmert und per Videoanleitung der Zusammenbau studiert. Nicht nur technisches Verständnis und dreidimensionales Denken wurde gefördert, sondern auch der Aufbau und Klang des Instruments wurde unter die Lupe genommen.

Jetzt sind die Cajons in stetem Gebrauch – und nicht nur von den Großen, sondern auch von den Grundschülern. Wir freuen uns schon jetzt auf das erste Trommelkonzert, denn dann gibt es mächtig was auf die Ohren!

Wir wollen Kronau sauber halten!

Wir sind Kinder der Erich Kästner Schule Kronau und uns ist in unserer AG „Raus in die Natur“ bei einem Spaziergang aufgefallen, wie sehr die anliegenden Wiesen durch Müll verschmutzt sind. Daraufhin haben wir Kinder uns dazu entschieden in der nächsten Woche diesen einsammeln zu gehen. Zu elft hatten wir innerhalb nur einer Stunde bereits zwei große Müllsäcke gefüllt. So kann es nicht weiter gehen! Wir bitten alle Spaziergänger darauf zu achten, ihren Müll in die dafür vorgesehenen Mülleimer zu entsorgen. So können wir in unserem Wahlpflichtangebot die Natur genießen. Vielen Dank!

Golfclub St. Leon stellt sich vor

Die Golftrainer des Golf Clubs St. Leon- Rot besuchten im Rahmen ihrer langjährigen Kooperation mit der Erich Kästner Schule die Zweitklässler für einen Sportunterricht der besonderen Art. Das Team, bestehend aus zwei Golflehrern, bauten ab 8.00 Uhr in der Mehrzweckhalle einen attraktiven Golftrainingsparcour für die Schülerinnen und Schüler auf. Die Zweitklässler/innen absolvierten mit viel Freude und Konzentration eine Schnupperstunde "Golftraining" und hatten die Möglichkeiten die Sportart "Golf" genauer kennenzulernen und in die interessante Sportart hinein zu schnuppern. Manche Kinder zeigten sich in diesem Trainingsparcour ganz besonders begabt und bekamen von den Trainern eine persönliche Einladung für ein kostenloses Training im Golfclub St. Leon-Rot. Alle anderen Kinder wurden selbstverständlich auch zur offiziellen Golfsichtung des Clubs eingeladen. Eine schöne Aktion für alle Beteiligten, die mit Sicherheit auch im nächsten Schuljahr wieder stattfinden wird.

Wechsel an der Spitze des Fördervereins - Indra Eckstein neue Vorsitzende

Das Thema Datenschutz und die Durchführung von Wahlen stellten die Kernelemente der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Erich Kästner Schule dar. Im Einklang mit den neuen europäischen Datenschutzbestimmungen und zum Schutz der Mitgliederdaten gab sich der Verein zunächst einstimmig eine Datenschutzordnung. 

Die Vorsitzende Susanne Einsele und Vereinskassiererin Andra Schöller berichteten den Anwesenden über zahlreiche Vereinsaktivitäten seit der letzten Jahreshauptversammlung und gewährten einen Einblick in die Finanzen. Dem Bericht von Kassenprüfer Michael Winkler folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Aus den sich anschließenden Neuwahlen gingen jeweils einstimmig Indra Eckstein als neue 1. Vorsitzende und Rachel Ilg als neue Kassiererin hervor. Unterstützt werden sie von den Beisitzern Julia Mühlhauser, Susanne Einsele, Andrea Schöller, Michael Winkler und Schriftführerin Irina Brüggmann sowie Patric Heiler, Schulleiter sowie auch stellvertretender Vorsitzender des Vereins.

Als Rechungsprüfer fungieren Wiebke Winkler und Matthias Eckstein.

Das anspruchsvolle Programm des Vereins für die nächsten zwölf Monate stellte Indra Eckstein vor. Mit Wehmut endet danach die Hausaufhabenbetreuung des Vereins zum Schuljahresende. Die Ärmel hoch zu krempeln wird es für die Mitwirkung bei den beiden Schulentlassevents und der Einschulungsfeier sowie der Beteiligung am Ferienspaß und am Filmfestival für etliche Vereinsaktive bedeuten. Für die Vorstandschaft steht die Einbindung in Elterninfoveranstaltungen und die Teilnahme an Fortbildungen an.

Nicht ohne dankende Worte von Schulleiter Patric Heiler für die scheidenden Vorstandsmitglieder und Willkommensgrüße an die neuen Aktiven endete die Jahreshauptversammlung 2019 des Fördervereins. 

TEREX Fuchs Betriebsrat übergibt 2.000 Euro Spende an Erich Kästner Schule Kronau

Nicht zum ersten Mal zeigt sich die Belegschaft von TEREX Fuchs, vertreten durch deren Be-triebsrat großzügig gegenüber der Erich Kästner Schule. Stolze 2.000 Euro durften Rektor Patric Heiler und Bürgermeister Frank Burkard jüngst dankbar aus den Händen von Betriebs-ratschef Roland Just und dessen Stellvertreter Michael Mühlhauser entgegennehmen. „Aus einem speziellen Fonds unterstützen wir regelmäßig Institutionen, sehr gerne auch Schulen für deren Projekte und als Anerken-nung hervorragender Bildungsarbeit“, berichtete Roland Just beim Übergabetermin.

Schulleiter Patric Heiler dankte für das Lob und erläuterte, dass man diese Spende speziell in die kulturelle Bildung der Schülerschaft investieren werde. Sowohl im kognitiven, als auch im sozial-emotionalen Bereich käme dies den Kindern zu Gute. Leider würden nämlich der straffe Bildungsplan und auch manches familiäre Schülerumfeld aus unterschiedlichsten Gründen im Bildungssegment „Kultur“ Lücken aufweisen. Daher versuche die Schule in jedem Schuljahr sponsorenfinanzierte Zusatzangebote, wie Autorenlesungen oder Theaterstücke und dergleichen zu organisieren. Im selbstverständlichen Einklang mit dem Schulmotto „gemeinsam-leben-lernen“ sollen dabei auch die Schülerinnen und Schüler mit Handicap teilhaben können und die Events kostenfrei für die Familien der Schüler sein, um soziale Benachteiligungen auszuschließen.

Projekttag der EDEKA-Stiftung „Mehr bewegen – besser essen“

Gleich zwei Mal war die EDEKA-Stiftung zu Gast in der EKS Kronau. 

Die Klassen 4a, 4b und die Kooperationsklasse aus der LGS wurden jeweils mit einem gesunden Frühstück begrüßt, welches die beiden Mitarbeiterinnen der EDEKA-Stiftung und Herr Heller vom Kronauer EDEKA-Markt liebevoll vorbereitet hatten.

Frisch gestärkt erarbeiteten die Kinder zunächst die Ernährungspyramide und durften ihre gewonnenen Erkenntnisse anschließend in einer Gruppenarbeit umsetzen. Die Aufgabe bestand darin, gesunde Mahlzeiten zusammenzustellen.

Im Anschluss daran erfolgte eine Bewegungseinheit auf dem Schulhof. Den Schülerinnen und Schülern wurde in einem motivierenden Spiel vermittelt, wie viel Spaß Bewegung in der Gruppe machen kann.

Besonders spannend wurde es für die Kinder, als sie an drei Stationen Nahrungsmittel und Gewürze durch Riechen, Schmecken und Fühlen erkennen mussten.

Mit geschärften Sinnen und mit Kochmützen ausgestattet galt es nun, gemeinsam ein gesundes Mittagessen zuzubereiten. An mehreren Gruppentischen wurde Gemüse und Obst geschnitten, Zutaten abgewogen, angebraten und gerührt. Das Ergebnis war eine leckere Gemüsesoße mit Nudeln, zum Nachtisch gab es Obstsalat mit zweierlei Quarkspeisen.

Beim gemeinsamen Essen waren sich alle Kinder einig, dass sie einen sehr interessanten und abwechslungsreichen Schultag erlebt haben.

Deshalb gilt der Dank der Viertklässler mit ihren Lehrerinnen Frau Braun und Frau Kreuzwieser dem EDEKA-Team und Herrn Heller, der die vielen gesunden Lebensmittel und Getränke beigesteuert und tatkräftig mitgeholfen hat.

Schulgemeinschaft sagt Danke!

Am 07.02.2019 fand die Hauptversammlung des Fördervereins der Erich Kästner Schule statt. Unter anderem standen auch Neuwahlen für den Vorsitz und den Kassier statt. Bereits im Vorfeld wurde signalisiert, dass S. Einsele (Vorsitzende) und A. Schöller (Kassiererin) nicht mehr zur Wahl stehen würden. Somit war auch klar, dass ein Abschied bevor stand. Rektor P. Heiler nutzte die Versammlung, um sich bei beiden Damen auf das Herzlichste zu bedanken. S. Einsele und A. Schöller trugen durch ihr großes Engagement, ihren Ideenreichtum und ihren unermüdlichen Arbeitseinsatz dazu bei, dass der Förderverein der Erich Kästner Schule zu neuem Leben erweckt wurde und zu einer nicht mehr weg zu denkenden Instanz der Schulgemeinschaft in Kronau geworden ist. Während ihrer Amtszeit haben sie federführend großartige Dinge angestoßen, die mittlerweile ein fester Bestandteil im Schulleben geworden sind. Hierzu zählen unter anderem die Beteiligung bei Einschulungs- und Entlassfeiern, an Schulfesten, dem Wichtelmarkt, den Leseinseldienst, der Hausaufgabenbetreuung, das großartige Zirkusprojekt, die finanzielle Unterstützung von zahlreichen Lerngängen und den Selbststärkungskursen SeSiSta oder die „Bärenstarke Kids“. Rektor P. Heiler bedankte sich auch im Namen aller am Schulleben Beteiligten, vor allem aber im Namen der Schülerschaft, die stets im Mittelpunkt der Arbeit von S. Einsele und A. Schöller standen.

Anmeldung der Schulanfänger 

Sehr geehrte Eltern der künftigen Schulanfänger,

falls Ihr Kind im kommenden Schuljahr 2019/20 die 1. Jahrgangsstufe unserer Grundschule besuchten möchte, findet die Anmeldung hierzu am Dienstag, 26. Februar und Mittwoch, 27. Februar 2019, jeweils von 13.00 – 16.00 Uhr statt. Damit keine zu langen Wartezeiten entstehen, haben wir den Anmeldetermin wie folgt aufgeteilt:

Dienstag, 26. Februar 2019
für die Buchstaben A  -  B  von 13.00 – 13.45 Uhr
für die Buchstaben C  -  F  von 13.45 – 14.30 Uhr
für die Buchstaben G  -  I  von 14.30 – 15.15 Uhr
für die Buchstaben J  -  L  von 15.15 – 16.00 Uhr

Mittwoch, 27. Februar 2019
für die Buchstaben M  -  N  von 13.00 – 13.45 Uhr
für den Buchstaben O  -  R  von 13.45 – 14.30 Uhr
für die Buchstaben S   von 14.30 – 15.30 Uhr
für die Buchstaben T  -  Z von 15.30 – 16.00 Uhr

Wenn es aus familiären oder beruflichen Gründen nicht anders möglich ist, können Sie selbstverständlich auch bei einem anderen Anfangsbuchstaben zur Anmeldung kommen. Falls die Anmeldung am Nachmittag nicht möglich ist, können Sie Ihr Kind nach vorheriger telefonischer Rücksprache (Tel. 07253/940240) am Dienstag, 26.02. und Mittwoch, 27.02.2019 vormittags zwischen 9.00 und 11.00 Uhr anmelden.

Bringen Sie das Anmeldeblatt zusammen mit der Geburtsurkunde, der ärztlichen Untersu-chung durch das Gesundheitsamt und allen anderen zugesandten Formularen zur Anmel-dung mit. Im Sekretariat erhalten Sie die Anträge auf Zurückstellung. 

Bitte beachten Sie, dass ALLE Formulare von BEIDEN Erziehungsberechtigten unterschrie-ben werden müssen.

Eine persönliche Vorstellung des Kindes ist nicht notwendig.

Am 13. September 2019 beginnt das Schuljahr 2019/2020 für unsere neuen Erstklässler. Schulpflichtig sind zunächst alle Kinder, die vor dem 30. September 2013 geboren sind. Die Erziehungsberechtigten dieser Kinder haben eine Anmeldepflicht. Dann gibt es aber auch ein Anmelderecht für Kinder, die bis zum 31. Dezember 2013 sechs Jahre alt werden. Eine Ein-schulungspflicht für sie besteht jedoch nicht. Die Erziehungsberechtigten von „Kann- Kindern“ können die Aufnahme bei uns im Sekretariat ebenfalls beantragen.

Eine persönliche Vorstellung der Kinder ist bei der Anmeldung nicht erforderlich. Wen wir gerne sehen möchten, laden wir separat zum Gespräch ein.

Kinder, die noch nicht schulfähig sind, können um ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Dies kann vor der Einschulung oder auch während des ersten Schuljahres gesche-hen. Für die Zurückstellung und vorzeitige Einschulung ist ein Antrag der Erziehungsberech-tigten erforderlich. Diesen Antrag können Sie bei der Anmeldung stellen. Im Vorjahr zurückge-stellte Kinder sind jetzt wieder neu anzumelden.

Wir freuen uns auf die „neuen“ Erstklässler und die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Patric Heiler, Rektor

Termine für das Schuljahr 2018 / 2019

Alle Termine für das aktuelle Schuljahr finden Sie wie immer auf unserer Terminplaner Seite.

Neuer Speiseplan verfügbar

Wie jede Woche finden Sie den aktuellen Speiseplan auf unserer Download Seite.