Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten rund um die Erich Kästner Schule

Weihnachtswerkstatt der 2. Klassen

Weihnachtliche Postkarten, Elche, Engel, Schneemänner, Sterne, Glocken - die Kinder hatten großen Spaß daran und konnten gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist. 

Nebenbei ist ein großes Fensterbild entstanden, mit dem wir 2. Klässler uns an der KRONAUER-STERNE Aktion des Quartiersmanagement Kronau beteiligten.

Zur Adventszeit sollen Sterne am Fenster - ein Hoffnungszeichen und Mutmacher - ein Zeichen für Gemeinschaft setzen.

Diese Aktion vom Caritasverband Bruchsal sucht viele begeisterte Mitmacher für die Sternenfenster und… WIR SIND DABEI

Wir sagen: Danke! Kronauer Gewerbebetriebe spendieren Erich Kästner Schule Luftreiniger

Unsere Schule hat seit kurzem 30 Luftreinigungsgeräte der Marke Phillips im Gesamtwert von rund 16.000 Euro im Einsatz. Gemeinsam zur Verfügung gestellt wurden diese von den Kronauer Firmen AMC Personalmanagement GmbH, AMC Industrietechnik GmbH, Fußbodenbau Heck GmbH, der Fensterfabrik Bechtold sowie vom Unternehmen Schreinerei / Wohndesign Breuer. 

AMC-Personalmanagement Geschäftsführer Thomas Dammert hatte die Aktion initiiert und binnen kurzer Zeit Mitstreiter gefunden. Zeitgleich war die Gemeindeverwaltung durch eine ähnliche Aktion in Gondelsheim hellhörig geworden und auch die SPD-Fraktion im Gemeinderat hatte einen Beschaffungsantrag für solche Geräte vorbereitet. Letztlich musste aber kein einziger Gemeindecent angetastet werden, die Gewerbetreibenden waren einfach fixer und die Aktion längst beschlossene Sache. Die Geräte sind mit einer Luftqualitätsanzeige versehen. Springt die Leuchtdiode auf Rot, ist es Zeit zu lüften. Besonders die Schülerinnen und Schüler überwachen dies sorgsam und machen sofort auf die fällige Frischluftpause aufmerksam, berichtet Schulleiter Patric Heiler, nicht ohne Stolz auf die Kids. Die Geräte ergänzen das Hygienekonzept der Erich Kästner Schule und tragen dazu bei, die Aerosolbelastung in den Unterrichtsräumen und damit das Ansteckungsrisiko nochmals zu mindern. Für den Schulstandort Kronau war es selbstverständlich, dass auch die, von der Ludwig Guttmann Schule sowie der Karl-Berberich-Schule im EKS-Schulhaus genutzten Klassenzimmer ausgerüstet wurden und somit auch die Landkreisschüler und -schülerinnen mit Handicaps mitprofitieren. Bürgermeister Frank Burkard und Rektor Patric Heiler dankten den Vertretern der spendablen Firmen, Thomas Dammert, Jürgen Just, Thorsten Heck, Ralf Brand und Michael Breuer für die mustergültige und großzügige Spendenaktion. 

 „Weihnachten im Schuhkarton“ 2020 an der Erich Kästner Schule!

Seit weit über 10 Jahren beteiligen sich nun unsere Schüler mit ihren Eltern und auch Kollegen an der Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton.“
Voller Freude bringen die Kinder ihre gut gefüllten Kartons in die Schule und erzählen, was sie alles eingepackt haben: Kleidungsstücke und Spielsachen, Süßigkeiten und Schulsachen, Hygieneartikel und nicht zuletzt einen Brief, eine Postkarte oder ein selbstgemaltes Bild.
Auf einer DVD der Organisation kann man sich über die Verteilung der Kartons informieren. Dabei sieht man, wie die Kartons von ehrenamtlichen Helfern z.B. in osteuropäischen Ländern bei klirrender Kälte verteilt werden. Die Kinder strahlen bei der Übergabe, denn für viele Kinder ist es das erste richtige Geschenk in ihrem Leben. Beeindruckt hat uns auch, wie einige junge Erwachsene erzählten, dass sie vor einige Jahren durch ihren Schuhkarton vom falschen wieder auf den richtige Lebensweg kamen. Die Liebe, die wildfremde Menschen ihnen zukommen ließ, gab ihnen Hoffnung und viele suchten daraufhin den Kontakt zu christlichen Kirchen, die ihnen auf ihrem Lebensweg halfen.
43 weihnachtlich beklebte und gut gefüllte Schuhkartons stapelten sich im Lehrerzimmer, um dort von Frau Tiemann, die eine Annahmestelle ebenfalls in der Hebelstraße betreibt, abgeholt und zur Sammelstelle nach Weiher befördert zu werden. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Bei Familie Goll in Weiher wird geprüft, ob der Inhalt der Kartons anstandsfrei durch den Zoll der jeweiligen Länder geht.
Auch Spenden in Höhe von 130 €, kann ich an die christliche Organisation „Geschenke der Hoffnung“ in Ihrem Namen überweisen. Die Spenden sind wichtig, um die Kartons dahin zu befördern, wo sie sehnsüchtig erwartet werden. Viele Kinderaugen werden auch in diesem Jahr wieder strahlen, wenn auch unsere Kartons an bedürftige Kinder in verschiedenen Ländern, vor allem in Osteuropa, verteilt werden.
Per Flugzeug, LKW, Schiff, Kamel, Elefant und sogar auf dem Kopf werden die Kartons in die entlegensten Winkel gebracht, wo manche Kinder in unvorstellbarer Armut leben müssen.
Also wiederum ein ganz herzliches Dankeschön an euch, liebe SchülerInnen, die ihr vielleicht auch etwas von eurem Taschengeld für die Geschenke ausgegeben habt, und natürlich auch an eure Eltern.
Danken möchte Frau Tiemann auch für die 67 Päckchen, die bei ihr, der Esso Tankstelle und im Kiosk Dings abgegeben wurden. Außerdem erhielt sie 4 reichlich gefüllte Tüten mit Schreibutensilien, selbst gestrickten Puppen, Teddybären, 20 Tafeln Schokolade, Anziehsachen u.ä., die wunderbar zu Päckchen zusammengestellt werden konnten.
Denken Sie an den Weihnachtstagen an die Kinder, denen sie eine Freude bereitet haben und erfreuen sich selbst daran! In diesem Sinne wünscht die Erich Kästner Schule eine besinnliche Adventszeit und frohe Festtage.
S.Hoffmann

Bundesweiter Vorlesetag an der Erich Kästner Schule

Der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen, initiiert durch Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung, findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die Erich Kästner Schule beteiligt sich seit neun Jahren bereits an der Aktion. Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Die Lehrkräfte und Jugendbegleiter/innen unserer Schule zeigten mit viel Leidenschaft und Begeisterung wie schön und wichtig Vorlesen ist. Selbstverständlich wurde bei der Durchführung der Vorleseaktionen auf die aktuellen Kontaktbeschränkungen und Hygienerichtlinien geachtet. Not macht bekanntlich erfinderisch und so konnten die Schüler/innen erstmalig auch auf Instagram und Facebook am digitalen Vorlesefestival mit Cornelia Funke, Thomas Müller, Annette Frier, Muschda Sherzada und Nazan Eckes teilnehmen. Ziel des Vorlesetages ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Einladung zum Info 1 Abend der zukünftigen Erstklässler

ACHTUNG: CORONABEDINGTE ÄNDERUNG

Einladung zu den Informationsabenden der zukünftigen Erstklässler/innen

Sehr geehrte Eltern der zukünftigen Erstklässler/innen,  
im Rahmen der Kooperation Grundschule/Kindergarten finden zwei Informationsveranstaltungen an der Erich Kästner Schule statt, zu denen wir Sie recht herzlich einladen möchten. Bei diesen Veranstaltungen werden Sie über die Kooperation Schule/Kindergarten und
den zeitlichen und organisatorischen Ablauf des Einschulungsverfahrens informiert. Zusätzlich erhalten Sie Informationen zu unserem Schulprofil und unserer Ganztagsgrundschule in Wahlform.

Die Informationsveranstaltung findet für Eltern aus dem Kindergarten „Haus der Kinder, Johannes Bosco“ am Montag, den 23. November um 19:30 Uhr statt. Für Eltern aus dem Kindergarten „St. Franziskus“ findet die Informationsveranstaltung am Montag, den 30. November um 19:30 Uhr statt.

Zur Sicherheit aller Beteiligten werden wir auf den Schulhausrundgang um 19:00 Uhr verzichten und beginnen daher mit beiden Veranstaltungen erst um 19:30 Uhr in unserer Mensa, unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Aufgrund der momentanen Situation, kann nur ein Elternteil pro Kind zur Veranstaltung kommen. Wir bitten Sie während der gesamten Veranstaltung eine Mund- Nasenbedeckung zu tragen.

Über Ihren Besuch und Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen – Ihr EKS-Team

Neue Schulsanitäter und Streitschlichter zum Schuljahr 2020/2021

Auch in diesem Schuljahr haben wir wieder Schulsanitäter und Streitschlichter, worüber wir uns sehr freuen. Unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen und Vorgaben werden sie ihrem wertvollen Dienst wieder nachkommen. Hier eine kurze, persönliche Vorstellung:

Hallo wir sind Louis-Noel und Nina aus Klasse 10. Wir sind beide 15 Jahre alt und an der Erich Kästner Schule für euch als Sanitäter und Streitschlichter im Einsatz.

Ihr findet uns in den beiden großen Pausen immer im Sanitätszimmer. Kommt vorbei wenn ihr euch verletzt habt oder wenn ihr Hilfe bei der Lösung eines Streits braucht. Wir sind gerne für euch da.

Ein besonders bezaubernder Tag an der Erich Kästner Schule Kronau 

Die Erich Kästner Schule Kronau, die Ludwig Guttmann Schule und die Außenklassen der Karl-Berberich-Schule freuen sich über ihren neuen Zuwachs der ersten Klassen, die am 17.09.2020 bei uns eingeschult wurden. 

Aufgrund der Hygienemaßnahmen mussten die Einschulungsfeiern und die Gottesdienste zeitversetzt stattfinden, was aber dem feierlichen und sehr familiären Rahmen keinen Abbruch tat. 

Herzliche Worte für die ganz „Neuen“ fanden Herr Heiler (Rektor EKS), Simone Ganz (Konrektorin LGS) und Herr Bürgermeister Burkhard. Für das herzliche Willkommen und eine tolle Atmosphäre sorgten die musikalischen Beiträge der zweiten Klassen mit ihren Kooperationsklassen der Ludwig-Guttmann-Schule, unter der Leitung der Klassenlehrerinnen A. Weinkötz-Ritz, P. Keller, A. Machauer und P. Gerhards.

Eine einzigartige Einschulungsfeier der EKS, unter einzigartigen Bedingungen für besondere Kinder fand ihren Höhepunkt in der zauberhaften Vorstellung der zukünftigen Schulumgebung der neuen Erstklässler durch Herrn Heiler und Frau Hund (Konrektorin EKS). So wurden magisch u.a. Wasserspender sichtbar und die Namen der Klassenlehrerinnen auf besondere Ipads gezaubert.

Während die neuen Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen C. Hill, S. Torricelli und A. Köhler ihre erste Unterrichtsstunde erlebten, wurden die Eltern von dem Förderverein der EKS unter freiem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein toll bewirtet.

So kann gemeinsam Leben gelernt werden und Schule ein Stück Heimat sein. Wir wünschen allen Erstklässlern einen guten Schulstart und viel Spaß beim Lernen.

NEU: Schulseelsorge an der Erich Kästner Schule

Pünktlich zum Schulstart 2020/2021 erhielten wir die erfreuliche Nachricht von der Erzdiözese Freiburg, dass wir für unsere Schulgemeinschaft eine Schulseelsorgerin genehmigt bekamen. Unsere Schulseelsorgerin ist Lebensbegleitung im Lebensraum Schule und ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, für Eltern und Lehrer. Schulseelsorge will Menschen im Lebensraum Schule helfen, dass ihr Zusammenleben gelingt. Unsere Schulseelsorgerin der EKS 

•  bietet Hilfe zur Bewältigung von Alltagsproblemen, Konflikten und Krisensituationen in der Schule an.
•  steht bei persönlichen Fragen, Problemen und Konflikten, durch entsprechende Angebote wie Beratung und Begleitung, zur Verfügung.
•  ist Ansprechperson bei Todesfällen und als Begleitung im Umgang mit Verlust, Tod und Trauer.
•  wird Angebote schulpastoraler Projekte mit interessierten Kollegen anbieten.
•  plant und organisiert Schulgottesdienste, sowie spirituelle Impulse oder andere Impulse an der Schule für die Schüler in Zusammenarbeit mit den Lehrern und/oder Eltern.
•  hält Kontakt zum Seelsorgeteam der Seelsorgeeinheit und zum evangelischen Seelsorger.

In allen Bereichen kooperiert sie eng mit beteiligten Eltern und Lehrern, Beratungslehrern, den Verbindungslehrern, der Schulsozialarbeit und der Schulleitung.

Wir freuen uns alle sehr über diese Bereicherung unserer Schulgemeinschaft und heißen Karin Ginser als Schulseelsorgerin herzlich willkommen.

Mehr über unsere Schulseelsorgerin erfahren Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik: „Unsere Schule“ . Hier gehts zur Seite...

Schulbeginn an der Erich Kästner Schule zum Schuljahr 2020/2021

Das Ende der Sommerferien rückt näher und die Planungen für das Schuljahr 20/21 sind am Laufen.

Am Montag, den 14. September ist um 8.00 Uhr Unterrichtsbeginn für die Klassen 2 bis 10. An diesem Tag und am 15.09.20 ist Klassenlehrerunterricht von 08:00 Uhr bis 12.30 Uhr. Ab Montag, den 21.September, findet dann der Unterricht für den Ganztag statt, wer zuvor Betreuung benötigt, bitte noch die entsprechende Anmel-dung abgeben.

Eltern, die Neuzugänge bei uns anmelden wollen, bitten wir dies möglichst vor dem 14.September zu tun. Unser Sekretariat ist täglich von 09:00-11:30 zu erreichen. 

Wichtig: Es besteht ab dem Schuljahr 20/21 eine Maskenpflicht im Schulgebäude, bitte geben Sie Ihren Kindern daher unbedingt eine Maske mit. Weiterhin werden die Kinder ihre Pausen auf getrennten Schulhöfen verbringen und nach wie vor über getrennte Ein- und Ausgänge das Schulhaus betreten und verlassen (siehe Beschilderungen am Schulgebäude). Die Kinder werden an den entsprechenden Eingängen abgeholt und dürfen das Schulhaus nicht alleine betreten.

Änderung zur Einschulung 2020

Am Donnerstag, den 17. September 2020 beginnt für unsere zukünftigen Erstklässler die Schule. Leider kann in der aktuellen Situation, aufgrund der derzeitigen Corona-Verordnung, die Einschulungsfeier in der bewährten Form nicht stattfinden. Trotzdem möchten wir unsere zukünftigen Erstklässler in einem schönen Rahmen an unserer Schule willkommen heißen. Wir müssen die Zahl der Gäste auf zwei Erwachsene + Geschwisterkinder beschränken und sowohl den Elternabend als auch die Einschulungsfeier zeitversetzt durchführen, um die maximal zulässige Anzahl an Personen nicht zu überschreiten.

Der erste Schultag wird für Kinder der Klasse 1a wie folgt ablaufen:

09.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche Kronau
10.15 Uhr – 12.00 Uhr  Einschulungsfeier in der Aula der Erich Kästner Schule und erste Unterrichtsstunde mit der Lehrerin im Klassenzimmer 

Der erste Schultag wird für Kinder der Klasse 1b wie folgt ablaufen:

10:15 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche Kronau
11.00 Uhr – 12.45 Uhr  Einschulungsfeier in der Aula der Erich Kästner Schule und erste Unterrichtsstunde mit der Lehrerin im Klassenzimmer 

Während die Kinder im Unterricht sind, bitten wir die Eltern sich im Schulhof aufzuhalten. Die Kinder werden von der Klassenlehrerin, nach dem Unterricht in den Schulhof gebracht, hier besteht dann die Möglichkeit Fotos zu machen.

Unterricht in den ersten Schulwochen:
18.09.20 Klassenlehrerunterricht von 8.00 bis 12.30
21.09.20–23.09.20  Klassenlehrerunterricht von 8.00 bis 12.30 für Ganztagskinder bis 15.00
ab dem 24.09.2020  Unterricht nach Stundenplan

Wichtig! Falls noch nicht geschehen, bitten wir die Eltern den Nachweis zur Masernimpfung im Sekretariat abzugeben oder uns per Mail zukommen zu lassen, da sonst eine Einschulung nicht möglich ist.

Der erste Elternabend findet bereits am Dienstag, den 15.09.2020 für Eltern der Klasse 1a um 19.00 Uhr und für Eltern der Klasse 1b um 19:30 Uhr statt. Nach einem gemeinsamen Treffen in der Aula wird der Elternabend in den jeweiligen Klassenzimmern fortgeführt. Zum Elternabend kann leider nur ein Elternteil kommen.

Wir freuen uns sehr auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern, das Erich Kästner Team

Über 100 Antolin-Gewinner an der EKS

Im kürzlich geendeten Schuljahr gab es wieder zahlreiche kleine Leseratten an der Erich Kästner Schule auszuzeichnen. Diese sammelten während des Schuljahres eifrig Punkte, indem sie Bücher lasen und im Anschluss dazu über das Onlineprogramm „Antolin“ Fragen beantworteten. 

Insgesamt wurden über 100 Schüler und Schülerinnen der Grundschule mit einer Urkunde ausgezeichnet, dazu erhielten sie noch einen Kinogutschein. Weiterhin wurden die jeweils besten Leser aus jeder Klassenstufe mit einem Buchpreis geehrt. Diese Buchpreise gingen an Jessica Moos (1b), Nils Gromann (1c), Sinah Fuchs (2a), Nils Marterer (2a), Ella Holzwart (3b), Elias Akgüzel (3b), Philipp Meier (4a) und Lena Brüggemann (4b).

Herzlichen Glückwunsch & allen schöne Sommerferien – euer Leseinselteam

Leiter des Amtes für Schulen und Kultur im LA Karlsruhe zu Besuch am Schulstandort Kronau

Pünktlich zum Schuljahresende durften Bürgermeister Frank Burkard, Patric Heiler, Rektor der Erich Kästner Schule Kronau (EKS) sowie Simone Ganz, Konrektorin und Leiterin der Außenstelle der Ludwig Guttmann-Schule in Kronau, Stefan Keller, den Leiter des Amtes für Schulen und Kultur im Landratsamt Karlsruhe in Kronau begrüßen. Begleitet wurde der Amtsleiter von Leonard Biber, Sachgebietsleiter Digitale Schule. Anlass des eher informellen Besuchs war für die Herren aus Karlsruhe sich den Schulstandort Kronau anzuschauen und aktuelle Schulthemen zu besprechen. Konrektorin Simone Ganz führte die kleine Delegation durch das Schulhaus der Außenstelle und erläuterte deren Besonderheiten. Ausführlich zur Sprache kam, dass das „Kronauer Modell“ bereits seit 2004 besteht. Lange bevor die Begriffe Inklusion und Integration von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung in den Schulalltag allgemeinbildender Schulen Gesetz und Vorgabe wurde, war dies in Kronau bereits Praxis. Den Anfang machten die Schülerinnen und Schüler der Karl-Berberich-Schule aus Bruchsal. Die Ludwig Guttmann Schule (LGS) folgte zunächst mit Außenklassen, ehe im Jahr 2010 eine Außenstelle der in Karlsbach-Langensteinbach ansässigen Stammschule der LGS mit einem eigenen Gebäudetrakt in Kronau in Betrieb genommen wurde. Besichtigt wurde die sich noch im Rohbau befindliche EKS-Mensa bzw. der Speisesaalanbau, welchen die Schülerinnen und Schüler des Landkreises in Kronau künftig ebenfalls nutzen können. Im Fokus stand nicht zuletzt der Einsatz digitaler Medien in der EKS. In Kronau hat man schon vor elf Jahren angefangen, digitale Medien in den Unterrichtsalltag zu integrieren. Neben beträchtlichen finanziellen Mitteln des Schulträgers, unterstützen Gewerbebetriebe diese Initiative großzügig mit Spenden. Der Erfolg der Bemühungen zeigte sich insbesondere in der Zeit der pandemiebedingten Schulschließung mit Homeschooling-Angeboten. Auch die lokale Umsetzung des aktuell laufenden Sofortausstattungsprogramms des Landes, um Schulen und finanziell benachteiligte Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen elektronische Medien und mobile Endgeräte einzusetzen, wurde erörtert. Beeindruckt zeigten sich die Besucher über den großen Erfahrungsschatz und den Stand der Schuldigitalisierung in Kronau, welchen der dem Lehrerkollegium angehörende EDV-Spezialist der EKS, Sven Crusen der Delegation präsentierte. Ausgemachte Sache war es dann schließlich, wie schon lange bei der gemeinsamen Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung in Kronau auch in der Schuldigitalisierung engen Austausch zu pflegen, um voneinander zu profitieren. 

Verabschiedung in den Ruhestand von Frau Heiderose Fischer nach über 40 Dienstjahren

Als Lehrkraft verbringt man einen großen Teil des Lebens mit Kollegen auf seiner Arbeit. Der Eintritt in den Ruhestand markiert daher, nach 41 Dienstjahren, einen einschneidenden Wendepunkt im Zeitverlauf der Karriere sowie im Leben eines Menschen. 

So mussten wir uns von unserer Kollegin Heiderose Fischer, die seit 2016 an der Erich Kästner Schule Kronau eingesetzt war, verabschieden.

In einem feierlichen Rahmen, innerhalb des Kollegiums, überreichten Rektor Patric Heiler und Konrektorin Bettina Hund die Urkunde zum „Eintritt in den Ruhestand“. Vorab wurde Frau Fischers großes Engagement innerhalb der Schullandschaft gewürdigt. In den 41 Dienstjahren hatte Frau Fischer verschiedene Schularten mit ihrem Können und Wissen bereichert, wie zum Beispiel Sprachheilschulen, Realschulen, Grund- und Werkrealschulen sowie eine Schule für Erziehungshilfe. Darüber hinaus war sie Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe für Pädagogik und Theologie. Dort leitete sie Fallbesprechungsgruppen für Lehrkräfte. Zusätzlich veranstaltete sie Sommertagsumzüge in Bruchsal und führte Theaterstücke auf dem Weihnachtsmarkt auf. Ebenso führte sie zahlreiche Kunstprojekte durch, die Bundespreise erzielten und war selbst jahrzehntelang mit anderen Künstlern in der Jury zugegen. Für Frau Fischer war und ist Europa ein großes Anliegen. Dies spürte man immer bei ihrem Einsatz für den Europäischen Malwettbewerb, den sie stets professionell leitete und organisierte. 

„An der Erich Kästner Schule habe ich mich immer wohl gefühlt“, waren Frau Fischers Worte bei ihrer Verabschiedung am 29.07.2020. Mit großer Dankbarkeit und Freude nahm das gesamte Kollegium diese Worte entgegen. 

Wir wünschen Frau Fischer für diesen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit!

Feierliche Zeugnisübergabe: Klasse 9 und 10 an der Erich Kästner Schule Kronau

Endlich ist es soweit: Es ist geschafft! Die Taschen sind gepackt. Voll mit Rüstzeug für die Ausbildung oder die weiterführenden Schulen. 

Ein besonderes Schuljahr ging für unsere Neunt- und Zehntklässler zu Ende. Diese Kraftanstrengung unserer Schülerinnen und Schüler wollten wir angemessen mit einer feierlichen Zeugnisübergabe unter Pandemiebedingungen und den vorgegebenen Hygienevorschriften würdigen. In der Aula der Erich Kästner Schule fand die offizielle Zeugnisübergabe mit unserem Ehrengast Herrn Bürgermeister Burkard statt. Er gratulierte den Abschlussklassen aufs Herzlichste und sprach ihnen Mut zu, ihren Weg zu gehen, auch wenn es vielleicht manchmal schwierig werden sollte.

Herr Heiler (Rektor) und Frau Hund (Konrektorin) lasen aus dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Kronau die wichtigsten schulischen Stationen der Neunt- und Zehntklässler vor. Eigentlich wollte nun die Schulleitung auf die Schülerinnen und Schüler mit den mitgebrachten Gläsern anstoßen, doch das Getränk war verschwunden. Aber das stellte kein Problem dar, denn auf magische Weise erschien die Flüssigkeit im Mitteilungsblatt, und konnte aus diesem in die Gläser gegossen werden.

Frau Uhrig (Klassenlehrerin 9) und Herr Neureuther (Klassenlehrer 10) hielten eine bewegende Rede. Die guten Wünsche für die Zukunft und die vielen guten erbrachten Leistungen, die mit Stolz von den Lehrkräften gewürdigt wurden, packten sie symbolisch mit vielen Glückssträhnen in eine Tasche, die dann jedem Schüler und jeder Schülerin zusammen mit dem Zeugnis übergeben wurde.

Selbstverständlich gab es auch die Preise der Bechtold Stiftung für die besten Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sport, die von Herrn Bürgermeister Burkard überreicht wurden. Ebenso das Zertifikat des Schulsport Mentors wurde vom Amtsleiter überreicht. 

Der Kooperationspartner aus dem Bereich Wirtschaft – Firma goecom – stellte den Preis für die größte Leistungssteigerung in der Werkrealschulzeit zur Verfügung. Darüber hinaus wurde der Schülersozialpreis der Sparkassen Kraichgau-Stiftung überreicht. Abschließend würdigte die Schulsozialarbeiterin Mona Knebel die ausgebildeten Streitschlichter und bedankte sich für ihre wertvolle Arbeit.

Einen wirklich gelungenen Abschluss fand die feierliche Zeugnisübergabe abends im VFR Clubhaus Kronau. Bei Sektempfang, emotionalen Bildern der Schülerinnen und Schüler, Danksagungen an die Lehrer und dem gemeinsamen Abendessen im familiären Kreis.

Feierliche Zeugnisübergabe der 4. Klassen

Ein lauer Sommerwind lag auf den Feldern rund um die Erich Kästner Schule in Kronau am 28.07.2020. Das war auch gut so, denn die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 4 starteten versetzt erst in der Kirche mit dem Abschlusssegen und gingen danach zur offiziellen Preis- und Zeugnisübergabe zurück zur Erich Kästner Schule. So tat das „Lüftchen“ gut an diesem heißen Sommertag. Ein besonderer Tag für die Abschlussklassen, die auch ein besonderes Schuljahr hinter sich gebracht haben. Diese außergewöhnliche Leistung, die Eltern und Schüler vollbracht haben, wollten wir in einem angemessenen Rahmen – mit einer feierlichen Zeugnisübergabe unter Pandemiebedingungen – würdigen.

Unter dem Dach der Ludwig-Gutmann–Schule (Außenstelle Kronau) fanden alle Gäste und Schülerinnen und Schüler in angemessenem Abstand Platz. Auch der Förderverein versorgte die Gäste mit kühlen Getränken.

Rektor Patric Heiler begrüßte die Anwesenden und die Ehrengäste, wie Herrn Bürgermeister Burkard, dem es ein ganz besonderes Anliegen war, die Abschlussklassen 4 zu verabschieden. Denn seine erste Amtshandlung war deren Einschulung im Jahr 2016 gewesen.

Jetzt war es Zeit Abschied zu nehmen. Die Wege würden sich trennen und sicherlich würde so manche Freuden- und Abschiedsträne vergossen werden. Begleitet von einem passenden Instrumentalstück vollbrachten Herr Heiler und Konrektorin Bettina Hund ein kleines poetisches Zauberkunststück, bei dem ein Papiertaschentuch sich trennt und plötzlich in vielen kleinen Teilchen magisch davon schwebt.

Neu war in diesem Jahr, dass die einzelnen Klassenlehrerinnen Frau Hoffmann, Freu Kreuzwieser und Frau Keller sehr persönliche und emotionale Ansprachen für ihre Schützlinge hielten. Bewegende Worte der Lehrkräfte führten dazu, dass doch so mancher 4. Klässler ebenso wie deren Gäste Tränen in den Augen hatte.

Im Anschluss daran gab es die Preisverleihungen. Die Klassenbesten erhielten vom Förderverein der Erich Kästner Schule einen Buchpreis überreicht. Diese Übergabe ging nahtlos weiter in die Zeugnisvergabe. Jede Klasse durfte stolz ihr Zeugnis in den Händen halten und zusammen mit ihrer Lehrerin ein Klassenfoto machen.

Ein würdiger und familiärer Abschluss, der genauso bewegend und emotional war, wie das erlebte Schuljahr 2019/2020.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – trotz Maultäschle

Ein ereignisreiches und ganz besonderes Schuljahr 2019/2020 neigt sich dem Ende zu. Seit der Wiedereröffnung der Schulen unter Pandemiebedingungen am 29.06.2020 konnten wir einen eingeschränkten Regelbetrieb wieder aufnehmen. Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass wir nach den Sommerferien möglichst bald wieder in die Normalität des Schulalltags zurückkehren können.

Ein bewegendes und anstrengendes 2. Schulhalbjahr, das geprägt war durch rollierende Systeme, Notbetreuungen, Kurzarbeit, Mindestabständen und dem sagenumwobenen „Maultäschle“ (Mund- und Nasenbedeckung) befindet sich nun in der Endphase. 

Wir bedanken uns deshalb nochmals bei ALLEN, die das lebendige Miteinander – mit Abstand - mitgestaltet und mitgetragen haben. 

In diesem Sinne wünschen wir schöne erholsame Sommerferien, mit viel Sonnenschein und sonnigen Momenten!

Wir freuen uns, wenn wir alle am 14.09.20 zum ersten Schultag gesund und erholt wieder sehen. An diesem Tag findet Klassenlehrerunterricht von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr statt. Unser traditioneller Gottesdienst zum Schuljahresanfang in der St. Laurentius Kirche kann leider unter den jetzigen Bedingungen nicht stattfinden. Ab dem 21.09. läuft dann auch der Ganztagsbetrieb.

Für die Eltern der neuen Erstklässler findet der erste Elternabend am 15.09.20 um 19.00 Uhr statt. Die Feier der Einschulung ist am 17.09.20, bei der wir die Schulanfänger in Empfang nehmen werden. Die Planungen zur Feier sind noch nicht final abgeschlossen. Sicher ist jedoch, dass aufgrund der aktuellen Lage nur die Eltern und Geschwisterkinder als Gäste im Gottesdienst und bei der Feier vorgesehen sind. 

67. EUROPÄISCHER WETTBEWERB 2020 - EUnited-Europa verbindet

Erich Kästner Schule Kronau dem Zeitgeist weit voraus

Der Europäische Wettbewerb, Deutschlands ältester Schülerwettbewerb, erreichte in diesem Jahr 75.000 Schüler. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, koordiniert im Auftrag des Ministeriums für Kultus und Sport und des Europazentrums Baden-Württemberg. Er fordert Schüler auf, sich mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen und sich darauf zu besinnen, was Europa verbindet. Die Schärfung für solche Themen ist heutzutage enorm wichtig. Wie selbstverständlich und wertvoll die Vielfalt Europas für unsere Jüngsten ist, zeigen die fröhlich bunten Malereien von Klasse 1 bis Klasse 4. Unter der Motivation und Anleitung der Lehrerinnen Heiderose Fischer und Sandra Hoffmann setzten sich die Schüler bildlich mit folgenden Modulen auseinander: In einem Modul gestalteten selbst die Kleinen Jim Knopf, der in ganz Europa als Kinderbuchfigur bekannt ist und symbolisch dafür steht, dass Andersfarbige in Europa herzlich willkommen sind. So wird er von Luca, dem Lokomotivführer warmherzig empfangen. In einem weiteren Thema beschäftigten sich die Kinder mit der geografischen Größe Europas und zeichneten sich z.B. sitzend vor dem Eifelturm, ihrem Lieblingsplatz. Das Zirkusthema lag den Schülern besonders am Herzen. Manege frei für Artisten, Jongleure und Clowns, bunt schillernd als Spiegel für Europa, d.h. für europäische Länder und deren Zusammenhalt untereinander. Die Landesjury tagte und verlieh 14 Ortspreise an die Schüler der Erich-Kästner-Schule von 136 eingereichten Arbeiten.

Dank toller Organisation konnte am Donnerstag die Preisverleihung in den Räumlichkeiten der Mensa, unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften, der Schule stattfinden. Herr Rektor P. Heiler, der den Wettbewerb sehr unterstützt, überreichte jedem Schüler persönlich die Preisurkunde und Herr Bürgermeister F. Burkard belohnte die Künstler mit einem Gutschein. Im lebendigen Gespräch und Austausch mit den Preisträgern ließ sich Herr Burkard die Idee und Motivation im Bild für die Zukunft Europas erklären. Die kreative Auseinandersetzung mit Zusammenhalt und Verbundenheit in Europa glänzte und glitzerte in den Räumlichkeiten der Mensa.

Wertschätzung galt vor allem den teilnehmenden Lehrerinnen Heiderose Fischer und Sandra Hoffmann. Eine besondere Auszeichnung und Würdigung wurde Frau Fischer zuteil, die schon seit 25 Jahren mit großem Erfolg am Wettbewerb teilnimmt und es immer wieder schafft, ihre Schüler vom Wettbewerb zu begeistern. Bürgermeister F. Burkard überreichte ihr die Jubiläumsurkunde für die 25-jährige Teilnahme. 

Welches Fazit ziehen wir aus dem Ganzen?

Die kreativen Arbeiten zeigen, dass in der aktuellen Krisenbewältigung die Politiker eine ganze Menge von den Schülern lernen können. Die Solidarität Europas ist gegenüber den Großmächten so gefordert wie nie. Wir brauchen ein starkes Europa, das wir unseren Schützlingen durch den Wettbewerb mit auf den Weg in die Zukunft geben. Wenn die Erich Kästner Schule dazu einen Beitrag leisten konnte, hat der Wettbewerb sein Ziel erreicht.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) an der Erich Kästner Schule oder dem Jugendzentrum „All4One“

Die Gemeinde Kronau (anerkannte Einsatzstelle) bietet im Rahmen der Freiwilligendienste die Möglichkeit, an der Erich Kästner Schule oder dem Jugendzentrum „All4One“ einen Freiwilligendienst zu absolvieren.

Dafür suchen wir für den Zeitraum 01.09.2020/01.10.2020 – 31.08.2021 engagierte und selbstbewusste Jugendliche im Alter ab 18 Jahren. Bei dem Freiwilligendienst an der Erich Kästner Schule handelt sich um eine abwechslungsreiche Tätigkeit zur Unterstützung der Lehrkräfte im Ganztagsschulbetrieb. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind die Mitarbeit bei Schulveranstaltungen sowie in der Grundschulbetreuung und die Begleitung außerunterrichtlicher Veranstaltungen, z.B. Lerngänge, Ausflüge. Darüber hinaus erstreckt sich das Aufgabengebiet auf die Mitarbeit bei der Ferienbetreuung und Umsetzung der gemeindlichen offenen Jugendarbeit im Jugendzentrum „All4One“.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an die Gemeinde Kronau, Kirrlacher Str. 2, 76709 Kronau.

Für das Auswahl- bzw. Bewerbungsverfahren ist der Caritasverband Karlsruhe, Kriegsstr. 81, 76133 Karlsruhe, Homepage: www.caritas-karlsruhe.de, zuständig. Bei den Formalitäten ist die Gemeindeverwaltung jedoch gerne behilflich.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen das Personalamt, Tel.: 07253/9402-35/-36, E-Mail: Personalamt@Kronau.de, Frau Mona Knebel, Tel.: 07253-9402-45, E-Mail: Mona.Knebel@Kronau.de (Erich Kästner Schule) und Herr Stefan Just, Tel. 07253/9402-62, E-Mail: Stefan.Just@Kronau.de (Jugendzentrum „All4One“), gerne zur Verfügung.

Helfer an der Ganztagesschule gesucht!

Seit dem Schuljahr 2017/2018 sind wir Ganztagsgrundschule in Wahlform. Dadurch hat die Erich Kästner Schule einen weiteren enormen Qualitätszuwachs erfahren. In unserem Ganztagsangebot halten wir für unsere Schüler ein pädagogisch hochwertiges Angebot bereit, das den Ansprüchen an schulischer Bildung und persönlicher Entwicklung eines jeden Schülers gerecht wird. Neben regulärem Unterricht und der gemeinsamen individuellen Lernzeit, in der die Ganztagskinder Zeit zum Üben und Vertiefen haben, können die Schüler zwischen verschiedensten Angeboten aus musisch-kulturellen Bereichen, Bewegungsangeboten bis hin zu interessengeleiteter Beschäftigung wählen.

Deshalb wenden wir uns in dringlicher Sache an Sie: Wir suchen Helfer im Ganztagsbereich (Mindestalter 16 Jahre). 

Wenn Sie sich vorstellen können im Lernband zwischen 11:45 Uhr und 12:30 Uhr tätig zu sein, um unsere Schüler beim Vertiefen und Üben zu unterstützen und/oder bei unseren vielfältigen Wahlpflichtangeboten auszuhelfen (d.h. eine eigene AG anzubieten, evtl. im musischen, sportlichen oder technischen Bereich), dann würden wir uns sehr freuen. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Unterstützung! Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgenden Kontaktdaten: info@eks-kronau.de oder 07253/940240

Mit freundlichen Grüßen – Das Team der Erich Kästner Schule

Erfolgreiche Bewerbung bei der Hopp Foundation

Die Hopp Foundation unterstützt Schulen in der Metropolregion Rhein-Neckar bei der Umsetzung und Stärkung des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht. Hierfür stellt die Hopp Foundation Schulen in der Metropolregion Rhein-Neckar auf dezidierten Servern das Videokonferenztool Jitsi zur kostenlosen Nutzung bereit. In dem Videokonferenztool können virtuelle Klassenräume erstellt werden, welche von den Schulen für den Unterricht, zur Unterrichtsvor- und -nachbereitung der Lehrerenden sowie für Konferenzen genutzt werden können. Um dieses Angebot nutzen zu können, war es notwendig einen entsprechenden Antrag bei der Hopp Foundation zu stellen, der von Seiten der Hopp Foundation, sehr zur Freude unseres Teams, bewilligt wurde. Die Erich Kästner Schule freut sich dadurch einen starken und zukunftsorientierten Partner gewonnen zu haben, der den Einsatz von dem Videokonferenztool Jitsi ermöglicht. Weitere Infos hierzu finden Sie unter: https://www.hopp-foundation.de/

Danke Schön!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler/innen, das Team der Erich Kästner Schule bedankt sich bei allen Elternvertretern/innen, den Eltern und allen Schülerinnen und Schülern für die Unterstützung, Mitarbeit, Hilfen und das Verständnis während dieser besonderen Zeit. Wir wünschen ALLEN erholsame Pfingstferien, weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen nach den Pfingstferien.

Die Sieger/innen stehen fest!

Die zahlreichen, sehr kreativen Einsendungen bei dem ausgerufenen Zeichenwettbewerb machten es der Jury nicht gerade leicht die Top-Drei-Einsendungen zu ermitteln. Jedes eingereichte Bild hatte seine künstlerischen Besonderheiten und vor allem war bei allen Kunstwerken zu sehen, dass die Künstler/innen sich viele kreative Gedanken zum gestellten Thema gemacht haben. Ihre Gedanken setzen die Künstler/innen mit viel Liebe zum Detail um und brachten es auf Papier. Daher geht zunächst an alle Künstler/innen ein herzliches Dankeschön und ein großes Lob für ihre Arbeit und Mühe. Ein besonderer Glückwunsch geht an die Top-Drei-Einsendungen: Lars Hillenbrand Klasse 1, Xaver Gross Klasse 2 und Lilia Höllrigl Klasse 3. Die Top-Drei-Sieger/innen, sowie alle Teilnehmer, erhalten nach den Pfingstferien ihre Preise für ihre eingereichten Kunstwerke. Vielen Dank fürs Mitmachen und die tollen Bilder, die nun im Schulhaus ausgestellt werden.

Unternehmen „dressGuard“ spendet Mund-Nasenbedeckungen

Pünktlich zum „Schulstart“ nach der Coronazwangspause, erreichte die Erich Kästner Schule eine großzügige Spende von waschbaren Mund-Nasenbedeckungen. Gespendet wurden diese von dem 2010 gegründeten, innovativen Unternehmen „dressGuard“, welches ihren Sitz in Philippsburg hat. Geschäftsführer und Inhaber Spase Kulevski, war es ein großes Anliegen mit seiner Spende bedürftige Schülerinnen und Schüler unterstützen zu können, sodass an der Erich Kästner Schule die vorgegebenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden können. Das Team der Erich Kästner Schule und vor allem die Schülerinnen und Schüler bedanken sich auf das Herzlichste für die Spende bei dem Unternehmen „dressGuard“ und ihrem Geschäftsführer und Inhaber Spase Kulevski.

Großer Zeichenwettbewerb gut angelaufen! 

Mittlerweile haben uns einige Bilder erreicht. Und wir sind sehr begeistert über die Meisterwerke, die uns bisher erreicht haben. Herzlichen Dank! Weitere Bilder dürfen uns gerne bis zum 15.05.2020 erreichen. Entweder gebt ihr sie bei euren Lehrern ab oder werft sie in den Schulbriefkasten ein. Schreibt bitte auf die Rückseite des Bildes euren Vor- und Nachnamen und eure Klasse. Jeder Schüler darf nur 1 Bild abgeben bzw. einwerfen! Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas!! Jeder Künstler erhält einen Mitmachpreis, die drei besten Bilder erhalten zusätzliche Sonderpreise. Die Gewinner werden am 22.05. auf unserer Homepage bekannt gegeben. Also, mitmachen lohnt sich. Wir freuen uns auf eure Bilder, bleibt gesund – Euer EKS-, KBS- und LGS-Team

Mit Abstand ein gutes Team

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner Schule Kronau!

Seit dem 17. März 2020 müssen wir gezielt auf Abstand gehen. In dieser schwierigen und herausfordernden Zeit für alle Seiten zeigt sich, ob man ein gutes Team ist oder nicht. Ein hohes Maß an Flexibilität und Geduld ist gefordert, um Kontaktsperren einzuhalten, um die Ausbreitung der Infektionswelle zu verhindern. Nun sind wir 7 Wochen mit Abstand ein gutes Team! Und dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen und euch bedanken. Ein großes Lob an alle eifrigen Schülerinnen und Schüler für die gute Arbeit in den letzten Wochen zuhause. Aber wir möchten auch unseren größten Respekt und Dank aussprechen, liebe Eltern, für das, was Sie geleistet haben. Es ist nicht einfach in dieser außergewöhnlichen Situation Lehrer bzw. Unterricht zu ersetzen und Kinder immer wieder motivieren zu müssen. Wir können uns sehr gut vorstellen unter welchem Druck und welcher Herausforderung Sie stehen, neben Homeoffice, Hausarbeit, Kinderbetreuung und vielleicht sind Sie auch in Sorge um Ihre Arbeit. Wir freuen uns, diese besonderen Zeiten weiterhin mit Ihnen und euch gemeinsam als Team (mit Abstand) zu meistern und wünschen allen Gesundheit und viel Geduld. 

Für das gesamte EKS-Team: B. Hund

In der Schlange stehen – mal anders

Die 2. Klassen der Erich Kästner Schule lassen am Schulgebäude eine Schlange aus Steinen entstehen. Ein Zeichen dafür, dass wir in dieser schwierigen und herausfordernden Zeit miteinander verbunden sind. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese Schlange wächst. Dafür müsst ihr Steine anmalen und bei eurem nächsten Spaziergang – mit oder ohne Hund – einen Stein mitbringen und einfach an die Schlange anlegen. Wie lange diese Schlange wohl wird? Wir sind gespannt! Liebe Grüße, Euer EKS-Team

Hygienehinweise und erweiterte Hygienemaßnahmen    

Ergänzend zu den Hygienehinweisen für Schulen des Kultusministeriums (https://km-bw.de/Lde/Startseite) haben die Schulleitung und der Schulträger erweiterte Hygienemaßnahmen zum Gesundheitsschutz aller am Schulleben Beteiligten an der Erich Kästner Schule erarbeitet. Die Schulleitung und der Schulträger hoffen durch die zusätzlichen Maßnahmen ein Maximum an Gesundheitsschutz und ein Minimum an Ansteckungsgefahr für alle am Schulleben Beteiligten erreichen zu können. 

Folgende Maßnahmen wurden hierfür erarbeitet bzw. beschlossen:

Das Team der Erich Kästner Schule bedankt sich hierfür bei unserem Schulträger auf das Herzlichste und bei der Elternschaft für die tolle Zusammenarbeit und die Mithilfe, in dieser herausfordernden Zeit! 

Großer Zeichenwettbewerb 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen ALLE, dass es euch und euren Familien gut geht! Alle Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen an unseren Schulen vermissen euch sehr. Um wenigsten etwas von euch zu sehen, haben wir uns überlegt einen Zeichenwettbewerb ins Leben zu rufen, um wieder etwas von euch zu sehen. Mitmachen dürfen alle Kinder, die bei uns in Kronau zur Schule gehen!

Darum geht’s beim Zeichenwettbewerb: Stellt euch vor, ihr würdet alle wieder zur Schule gehen dürfen und dürft in euren Schulranzen packen was ihr möchtet! Zeichnet uns dazu ein Bild mit einem Schulranzen und den Dingen die ihr reinpacken würdet.

Euer Bild dürft ihr mit allem zeichnen, kleben, basteln und gestalten, wie euch beliebt. Das Bild sollte nicht größer sein als ein gewöhnliches Zeichenblockblatt. Ihr müsst uns das Bild bis zum 15.05.2020 zukommen lassen oder in den Schulbriefkasten einwerfen. Schreibt bitte auf die Rückseite des Bildes euren Vor- und Nachnamen und eure Klasse. Jeder Schüler darf nur 1 Bild abgeben bzw. einwerfen!

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas!! Jeder Künstler erhält einen Mitmachpreis, die drei besten Bilder erhalten zusätzliche Sonderpreise. Die Gewinner werden am 22.05. auf unserer Homepage bekannt gegeben. Also, mitmachen lohnt sich.

Wir freuen uns auf eure Bilder! Bleibt gesund – Euer EKS-, KBS- und LGS-Team

Erweiterte Notbetreuung ab dem 27.04.2020

Liebe Eltern, im Rahmen ihrer Beschlüsse vom 15. April 2020 haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder festgelegt, dass die Kontaktbeschränkungen aufrechterhalten werden und Kindertageseinrichtungen für den regulären Betrieb weiterhin geschlossen bleiben. Oberste Priorität hat dabei, eine weitere sich rasant ausbreitende lnfektionswelle zu verhindern. Weil aber das wirtschaftliche Leben in den nächsten Tagen langsam wieder hochfährt, hat die Landesregierung entschieden, die Notbetreuung in Baden-Württemberg auszuweiten, um Eltern, die einer präsenzpflichtigen Arbeit nachgehen, zu entlasten. Vom 27. April 2020 an wird deshalb die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, an Grundschulen sowie an den weiterführenden Schulen ausgeweitet. Neu ist zudem, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung deshalb auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Vor diesem Hintergrund müssen die Eltern eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist. Gegebenenfalls erfolgt die Überprüfung der Berechtigung durch die Gemeinde. Die Notbetreuung in neuer Form wird ab dem 27.04.2020 bis auf Weiteres angeboten. Das Antragsformular zur Notbetreuung finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage. www.eks-kronau.de. Beachten Sie bitte weiterhin die aktuellen Informationen auf der Kultusministeriums- Schul- und Gemeindehomepage.

Herzliche Ostergrüße

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

da es uns, aufgrund der momentanen Situation, nicht möglich ist euch bzw. ihnen persönlich ein schönes Osterfest zu wünschen, möchten wir dies gerne auf diesem Wege tun. Das gesamte Mitarbeiterteam, wünscht euch und ihnen ein gesegnetes und erholsames Osterfest und sonnige Osterferien. Wir hoffen alle sehr, euch bald wieder in der Schule persönlich sehen zu können. Bis dahin: Bleibt zu Hause und vor allem gesund!

Euer Team der Erich Kästner Schule

Frühe Investitionen in Digitalisierung machen sich bezahlt!

Bereits im Jahr 2014 machte sich die Erich Kästner Schule, gemeinsam mit dem Schulträger, auf den Weg den Unterricht und viele Bereiche des Schullebens zu digitalisieren. Derzeit stehen wir, aufgrund der momentanen Situation, vor neuen Herausforderungen. Besonders für unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch deren Eltern ist jetzt vieles anders, neu und ungewohnt. Die frühen Investitionen in Digitalisierung, in den Zeiten von Homeoffice, Videokonferenzen, Onlinebildung und –beratung machen sich nun bezahlt, da das Arbeiten mit und am Tablet unseren Schülerinnen und Schüler nicht mehr gänzlich unbekannt sein sollte. Wie, warum und mit welchen digitalen Werkzeugen unsere Schülerinnen und Schüler auf die Digitalisierung unserer Gesellschaft vorbereitet werden, können Sie unserem Medienentwicklungsplan auf unserer Homepage www.eks-kronau.de entnehmen.

Herzliche Grüße aus der Schule!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zunächst einmal möchten wir Ihnen und Euch liebe Schülerinnen und Schüler viele liebe Grüße aus der Schule schicken und hoffen, dass es Ihnen und Euch allen den Umständen entsprechend gut geht und Sie bzw. Ihr das Beste aus der momentanen Situation macht. Täglich gibt es neue Nachrichten zur besonderen Lage in der Welt, Deutschland und Kronau. Wie es nach den Osterferien weiter geht ist leider noch offen, sobald wir jedoch Neues erfahren, werden wir Sie/Euch schnellstmöglich darüber informieren. Neuste Informationen zur Lage und zu Maßnahmen für und an Schulen sind auf der Homepage des Kultusministeriums zu finden. Was wir wissen ist jedoch, dass wir auch während den Ferien eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, anbieten werden. Weiterhin werden Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen der Gemeinde die Betreuung übernehmen. Ein entsprechendes Formular finden Sie im Downloadbereich unserer Homepage www.eks-kronau.de . Wir wünschen Ihnen und Euch weiterhin alles Gute, Gesundheit und viel Freude und Kraft beim Erledigen der Hausaufgaben! 

Wir vermissen Euch und freuen uns ALLE auf ein baldiges Wiedersehen in der Schule! 

Bleibt gesund und haltet durch!
Herzliche Grüße
Patric Heiler, Rektor, Bettina Hund, Konrektorin 

Schulschließung und Antragsformular

Liebe Eltern,

die Landesregierung Baden-Württemberg hat am Nachmittag des 13.03.2020 entschieden, ab (17.03.2020) alle Schulen und Kindertageseinrichtungen im gesamten Land bis Ende der Osterferien (19.04.2020) zu schließen.
Die Erich Kästner Schule und die Gemeinde Kronau wird für die Schülerinnen und Schüler deren beide Elternteile in einem systemrelevanten Bereich beschäftigt sind, eine Notfallbetreuung einrichten. Zu den systemrelevanten Bereichen zählen:

-  Apotheken, Labore, Arztpraxen, Krankenhäuser /Pflegeheime und deren Verwaltungen.
-  Ämter und Behörden (Städte/Gemeinden, Landkreise, Regierungspräsidium)
-  Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste und Seelsorge
-  Lebensmittelgeschäfte und Drogeriemärkte
-  Lieferbetriebe für Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs
-  Reinigungsdienste

Falls Sie zum genannten Personenkreis gehören, Sie in den letzten 4 Wochen nicht aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind und weder Sie noch Ihr Kind Erkältungssymptome oder Fieber haben und eine Notfallbetreuung benötigen, füllen Sie bitte das Antragsformular und das Formular für die Voraussetzungen für die Notbetreuung im Downloadbereich aus und lassen dies, zusammen mit den entsprechenden Nachweisen, der Erich Kästner Schule zukommen.
Bitte beachten Sie, dass kein Rechtsanspruch auf einen Platz in der Notfallbetreuung
besteht.

Die Landesregierung Baden-Württemberg beschließt Maßnahmen:

In Baden-Württemberg werden ab Dienstag wegen des Coronavirus flächendeckend Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen.

Adressliste Gesundheitsämter Stand 03/2020

Die aktuelle Adressliste finden Sie hier.

100 Tage 1. Klasse!

Am Mittwoch, den 03.03.2020 waren die Kronauer Erstklässler 100 Tage in der Schule! Dieser Tag wurde von den Lehrerinnen A. Machauer, P. Keller und A. Ritz besonders gestaltet. An 18 verschiedenen Stationen konnten die Kinder die Zahl 100 „begreifen“ - im wahrsten Sinne des Wortes! 100 Bausteine oder Becher zu Türmen stapeln, 100 Büroklammern zu einer Kette zusammenzufügen oder 100 Nudeln und Loops zu Ketten auffädeln waren nur einige der Aufgaben, mit denen sich die Kinder rund um die Zahl 100 beschäftigen konnten. Zum Abschluss durfte sich jeder selbst eine 100er Medaille basteln.

Große Schülerprunksitzung am SchmuDo

Wie jedes Jahr fand, unter der Leitung der SMV und der Sitzungspräsidentin Petra Keller, die große Schülerprunksitzung an der Erich Kästner Schule statt. Mit einer Polonäse durch das Schulhaus kamen die bunt verkleideten Schüler/innen aller Klassen und Schulen pünktlich um 11:11 Uhr zur Aula, wo der Elferrat der SMV und die Schulleitung die Schüler/innen, Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen mit einem donnernden Helau in Empfang nahmen. Die närrischen Schüler/innen wurden unterhalten durch ein buntes Programm und lustigen Auftritten, welche von unseren „ungeraden“ Klassen einstudiert und dargeboten wurden. Nach dem einstündigen Programm, ging das närrische Treiben in den Klassenzimmern noch bis Unterrichtsende weiter! Die Schulleitung wünscht ALLEN eine schöne Fasänacht und erholsame, unterrichtsfreie Tage.

Unser Ausflug ins Rathaus

Am Donnerstag, den 13.02.2020, machten wir, die Klasse 3b der Erich Kästner Schule mit unserer Kooperationsklasse der Ludwig Guttmann Schule, einen Ausflug ins Rathaus nach Kronau. Zuerst trafen wir uns im Bürgersaal mit Bürgermeister Herrn Burkard. Wir durften auf den Plätzen des Gemeinderates Platz nehmen und Herrn Burkard unsere Fragen stellen, die wir uns in den Tagen zuvor überlegt hatten. Wir erfuhren sehr viel über ihn und unsere Gemeinde. Er zeigte uns sogar seine Amtskette und das goldene Buch, in das sich schon viele Politiker und andere Persönlichkeiten eingetragen haben. Anschließend ging es mit Herrn Blank, dem Hausmeister des Rathauses, in den Keller. Dort nahm er uns erstmal mit in den Tresorraum, der extra für uns geöffnet wurde. Danach ging es über eine schmale Treppe in den alten Gewölbekeller. Dieser war ziemlich dunkel und manche von uns fanden ihn etwas gruselig. Als wir wieder oben ankamen, trafen wir Frau Ledermann. Sie ging mit uns ins Trauzimmer und wir durften eine Hochzeit nachstellen. Dabei haben wir erfahren, wie die standesamtlichen Hochzeiten im Rathaus ablaufen. Zum Schluss bekamen wir noch Schokoküsse. 

Es war ein toller und interessanter Vormittag für uns und wir danken allen Beteiligten des Rathauses, die uns dieses Erlebnis ermöglicht haben. 

Theaterkids der Ganztagsschule präsentieren sich

Unter der Leitung von Michaela Keller, präsentierten die Ganztagsschüler ihr einstudiertes Theaterstück den Schülerinnen und Schülern am Lernort Kronau. Die Künstler gestalteten sowohl Kulissen, Masken als auch Texte für ihr Theaterstück mit dem Titel: „Ein Faultier, das nicht faul sein wollte!“ Gekonnt setzten die Schülerinnen und Schüler, nach vielen Proben, das Stück um und präsentierten im Rahmen von zwei Klassenzimmeraufführungen ihr Können. Der Lohn dafür: Großer Applaus und viel Lob von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern.

Faschingsgrüße aus der Kreativwerkstatt

Ganz im Zeichen der bevorstehenden närrischen Zeit, haben unsere Ganztagskinder, unter der Leitung von Heiderose Fischer, ihre Faschingsmasken gestaltet. Mit großer Freude und viel Kreativität gingen die Schülerinnen und Schüler ans Werk und sind nun für die bevorstehende Faschingszeit bestens gerüstet.

BBBank eG unterstützt Großprojekte der Schulen am Lernort Kronau

„Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen und werden unsere Zukunft prägen. Daher ist es uns als Bank der Region ein großes Anliegen, Schulen bei ihren Vorhaben zu unterstützen,“ so Benjamin Burger, Regionaldirektor der BBBank eG, der zur Scheckübergabe persönlich nach Kronau kam. Hierbei wurde er herzlich von Schülerinnen und Schülern der Ludwig Guttmann Schule, der Erich Kästner Schule sowie von den Schulleitungen beider Schulen empfangen. P. Heiler und B. Hund, Schulleitung der Erich Kästner Schule, S. Ganz, Konrektorin der Ludwig Guttmann Schule und R. Illg und A. Schöller vom Förderverein der Erich Kästner Schule, gaben Herrn Burger einen Einblick in das Schulleben am Lernort Kronau und wie das gespendete Geld in verschiedensten Projekten seine Verwendung finden soll. So wird ein Teil der großzügigen Spende aus den Mitteln des Gewinnsparvereins e.V. von insgesamt 5000,00 € für Kunst- und Kulturveranstaltungen verwendet, um allen Kindern eine Teilnahme bzw. Teilhabe an den geplanten Events zu ermöglichen. Weiterhin wird das Spendengeld für das Gewalt- und Konfliktpräventionsprogramm SeSiSta verwendet, welches bereits ein fester Bestandteil des Schulcurriculums der Schulen ist. Die Scheckübergabe fand, an dem ebenfalls von den Spendengeldern finanzierten Multifunktionsmöbel statt, wo die Schülerinnen und Schüler mit leuchtenden Augen und einem strahlenden Lächeln die Schecks entgegen nahmen.

Unwetterwarnung Sturm Sabine

Liebe Eltern,

aufgrund des angekündigten Sturms Sabine gibt es folgende Information:An der Erich Kästner Schule findet der Unterricht am Montag, 10.02.20202 normal nach Stundenplan statt.
Eltern bzw. Erziehungsberechtigte können entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Falls der Weg zur Schule aufgrund extremer Wetterlagen vor Ort nicht zumutbar ist, können Eltern ihr Kind vom Unterricht befreien lassen. Die Schule ist in diesem Fall zu informieren.Der folgende Link ist eine Information des Kultusministeriums.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+08+Unwetterwarnung+-+Hinweise+an+Eltern+und+Schulen

Viele Grüße,
die Schulleitung

Klasse 9 zur Berufserkundung im M&E Info Truck

Am Dienstag, den 28.01., besuchte die Klasse 9 im Zuge der „Berufserkundung“, den M&E Info Truck, der sie über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie informieren sollte. Insgesamt sind momentan bundesweit zehn dieser Trucks unterwegs, in denen Schüler/innen auf 2 Etagen auf eine kurze Berufsentdeckungsreise gehen können. In der unteren Etage hatten sie die Möglichkeit an unterschiedlichen Experimentierstationen Technik zu erleben. Die Schüler konnten bspw. selbst eine CNC- Maschine programmieren um dann verschiedene Symbole in einen Würfel zu fräsen, einen Aufzug steuern oder mittels Elektronik-Bausteinen eine Lampe zum Leuchten bringen. 

In der oberen Etage gab es interaktive Aufgaben und Hintergrundinfos zu den verschiedenen Ausbildungsberufen sowie Hilfen bei der passenden Praktikums- und Ausbildungsstellensuche. 

Die nächste anvisierte Etappe in Richtung Ausbildung findet im März statt, wenn die Schüler in ihr einwöchiges Berufspraktikum in diesem Schuljahr gehen. 

Anmeldung der Schulanfänger 

Sehr geehrte Eltern der künftigen Schulanfänger,

falls Ihr Kind im kommenden Schuljahr 2020/21 die 1. Jahrgangsstufe unserer Grundschule besuchten möchte, findet die Anmeldung hierzu am Mittwoch, 12. Februar und Donners-tag, 13. Februar 2020, jeweils von 13.00 – 16.00 Uhr statt. Damit keine zu langen Wartezei-ten entstehen, haben wir den Anmeldetermin wie folgt aufgeteilt:

Mittwoch, 12. Februar 2020
für die Buchstaben A  -  B  von 13.00 – 13.45 Uhr
für die Buchstaben C  -  F  von 13.45 – 14.30 Uhr
für die Buchstaben G  -  I  von 14.30 – 15.15 Uhr
für die Buchstaben J  -  L  von 15.15 – 16.00 Uhr

Donnerstag, 13. Februar 2020
für die Buchstaben M  -  N  von 13.00 – 13.45 Uhr
für den Buchstaben O  -  R  von 13.45 – 14.30 Uhr
für die Buchstaben S   von 14.30 – 15.30 Uhr
für die Buchstaben T  -  Z von 15.30 – 16.00 Uhr


Wenn es aus familiären oder beruflichen Gründen nicht anders möglich ist, können Sie selbstverständlich auch bei einem anderen Anfangsbuchstaben zur Anmeldung kommen. Falls die Anmeldung am Nachmittag nicht möglich ist, können Sie Ihr Kind nach vorheriger telefonischer Rücksprache (Tel. 07253/940240) am Dienstag, 18. Februar und Mittwoch,
19. Februar 2020 vormittags zwischen 9.00 und 11.00 Uhr anmelden.

Bringen Sie das Anmeldeblatt zusammen mit der Geburtsurkunde, der ärztlichen Untersu-chung durch das Gesundheitsamt und allen anderen zugesandten Formularen zur Anmel-dung mit. Im Sekretariat erhalten Sie die Anträge auf Zurückstellung.

Bitte beachten Sie, das ALLE Formulare von BEIDEN Erziehungsberechtigten unterschrieben werden müssen.

Am 17. September 2020 beginnt das Schuljahr 2020/2021 für unsere neuen Erstklässler. Schulpflichtig sind zunächst alle Kinder, die vor dem 31. August 2014 geboren sind. Die Erzie-hungsberechtigten dieser Kinder haben eine Anmeldepflicht. Dann gibt es aber auch ein An-melderecht für Kinder, die bis zum 31. Dezember 2014 sechs Jahre alt werden. Eine Einschu-lungspflicht für sie besteht jedoch nicht. Die Erziehungsberechtigten von „Kann- Kindern“ können die Aufnahme bei uns im Sekretariat ebenfalls beantragen.

Eine persönliche Vorstellung der Kinder ist bei der Anmeldung nicht erforderlich. Wen wir ger-ne sehen möchten, laden wir separat zum Gespräch ein.

Kinder, die noch nicht schulfähig sind, können um ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Dies kann vor der Einschulung oder auch während des ersten Schuljahres gesche-hen. Für die Zurückstellung und vorzeitige Einschulung ist ein Antrag der Erziehungsberech-tigten erforderlich. Diesen Antrag können Sie bei der Anmeldung stellen. Im Vorjahr zurückge-stellte Kinder sind jetzt wieder neu anzumelden.

Wir freuen uns auf die „neuen“ Erstklässler und die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzliche Grüße
Patric Heiler, Rektor


Weihnachtsgruß aus der Erich Kästner Schule

Jetzt ist die Zeit der tausend Lichter,
sie erstrahlen wunderschön,
sie zaubern ein Lächeln auf Gesichter,
von Menschen, die vorübergehen.
(Wilma Porsche)

Die Schulleitung der Erich Kästner Schule bedankt sich bei allen Eltern, Mitarbeitern, dem Schulträger, dem Förderverein, den Kooperationspartnern und bei ihrem Kollegium für die gute, ereignis- und erfolgreiche Zeit und Zusammenarbeit im Jahr 2019. Wir wünschen allen ein Frohes Fest und ein gutes, beschütztes Jahr 2020!
Patric Heiler, Rektor, Bettina Hund, Konrektorin